Zuparken Surf- und Musik Festival

Zuparken Surf- und Musik Festival

Was ist “Zuparken”?

Das „Zuparken“ Festival zieht jeden Jahr etwa 1.000 Menschen an – doch was machen die da eigentlich genau? Zuparken? Mit dem Auto? Macht das Sinn? Nein, denn beim „zuparken“ Festival handelt es sich um ein Surffestival mit Musik, Bullis und Workshops am Strand von Kägsdorf. (OT von Bastorf zw. Rerik und Kühlungsborn / Mecklenburg-Vorpommern)

Zitat: Der Kägsdorfer Strand ruft! Die Meereswellen begrüßen dich mit dem vertrauten Rauschen der Freiheit, der Ostseewind wirbelt durch dein Haar und duftet so sehr nach dem heimeligen Salzwasser und die kunterbunte Bulliparade glitzert im heißen Sonnenlicht – alle mal hupen für zuparken’19! Infos auf https://zuparken.de

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Das doch recht kleine und familiäre Festival ist für die Besucher der Urlaub vor dem Urlaub, wer möchte, chillt einfach nur am Strand und genießt kühle Drinks bei chilliger Musik. Aktivere probieren sich in verschiedenen Workshops rund ums surfen aus oder testen ihr Gleichgewicht auf der Slackline. Für geübte geht’s natürlich mit dem Surfbrett oder Longboard aufs Wasser.

Festival für Generationen

Wer glaubt, dort nur heranwachsende und Mitte Zwanziger anzutreffen irrt. Das „zuparken“ Festival vereint gleich mehrere Generationen, vom Kleinkind bis zur Omi. Hier trifft sich die 68er Genration mit der Generation „Ehrenmann“ und tauscht sich aus, lernt voneinander und chillt miteinander. Dennoch, und das betont der Veranstalter, liegt der Fokus des „zuparken“ Festivals nach wie vor beim Sport – besser gesagt beim Wassersport.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Standard. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf den Button unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Workshops auf dem Wasser

Seit 13 Jahren hat das „zuparken“ Festival Tradition und Workshops gehörten von Anfang an dazu. Sich auszuprobieren, etwas Neues zu trauen und offen sein für Neue Dinge gehört dazu. Die Workshop-Angebote reichen von Surfen über Wellenreiten, Kitesurfen, Windsurfen, Stand-Up-Paddeling bis hin zum Beach-Zumba, Yoga, Slackline, Bulliküche (wie koche ich in einem Bulli), Ukulele-Workshop, Traumfänger basteln und einer Stoffdruckerei. Hinzu kommt ein Testival-Gelände, auf dem namenhafte Hersteller von Wassersportgeräten ihre Ware zum Testen anbieten.

Wissenswertes zum Festival

Da das „Zuparken“ Festival nah an ein Naturschutzgebiet liegt, müssen die Veranstalter spezielle Auflagen erfüllen, die durch Gutachter während des Festivals kontrolliert werden. Bereits seit mehreren Jahren gibt es eine Debatte über die Verlegung des Festivals an einen anderen Veranstaltungsort, bis jetzt jedoch ohne Ergebnis.



Hat dir die Information geholfen?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 5 / 5. Anzahl Bewertungen: 1

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Es tut uns leid, dass der Beitrag für dich nicht hilfreich war!

Lasse uns diesen Beitrag verbessern!

Wie können wir diesen Beitrag verbessern?

Ostsee Urlaub