Baabe im Urlaub erleben

Baabe Düne Strand

Die Gemeinde Baabe trägt den Namenszusatz Ostseebad, was deutlich darauf schließen lässt, dass die Gemeinde zu den beliebten Urlaubsorten entlang der deutschen Ostseeküste zählt. Sie befindet sich auf der Insel Rügen und liegt im genauso bezeichneten Landkreis. Verwaltet wird Baabe vom Amt Mönchgut-Granitz, das noch sieben weitere Gemeinden verwaltet und seinen Sitz in Baabe hat.

Allgemeines zu Baabe

Mit einer Gesamtfläche von 2,26 Quadratkilometern und 860 Einwohnern kann Baabe ohne schlechtes Gewissen zu den kleinen Gemeinden auf Rügen gezählt werden. Die Bevölkerungsdichte ist aufgrund der geringen Fläche allerdings recht hoch. Baabe befindet sich geografisch gesehen auf der Halbinsel Mönchgut und liegt zwischen den nahen Ostseebädern Göhren und Sellin. Die Gemeinde ist anerkannter Kurort und kann so insbesondere bei Urlaubern punkten, die auf ihre Gesundheit achten.

Die erste urkundliche Erwähnung von Baabe stammt aus dem Jahr 1252. Aus dieser Urkunde geht hervor, dass Baabe dem Zisterzienserkloster Eldena bei Greifswald zuzurechnen war, und das bis zum Jahre 1535. Schon immer war die kleine Gemeinde kaum als solche zu erkennen. Denn noch bis in das 19. Jahrhundert hinein bestand Baabe lediglich aus einem einzigen Bauernhof mit den angegliederten Büdner- und Häuslerstellen. Auch wenn sich die Lage mittlerweile etwas verändert hat, bleibt die Idylle des Ortes doch weitestgehend erhalten.

Ostseebad Baabe auf Rügen

Ein Beitrag geteilt von Ostsee Küste (@ostsee) am

Sehenswürdigkeiten in Baabe

Aufgrund der geringen Größe der Gemeinde über viele Jahrhunderte hinweg, sind die Sehenswürdigkeiten von Baabe, die die Urlauber heute begeistern, recht jung. Zu ihnen zu zählen ist der Aussichtspunkt, der auf den klangvollen Namen Baaber Bollwerk hört. Aber auch die vielen kleinen reetgedeckten Häuser im Ortskern werden gerne besichtigt.

Eines der größeren Highlights des Ortes ist das Mönchguter Küstenfischermuseum. Seit Mitte 2001 können sich Besucher im Urlaub hier über die Produktionsmittel der Fischer auf Mönchgut informieren. Hierbei wird schnell deutlich, dass die Fischer der Halbinsel auch begnadete Bootsbauer waren. Die Exponate sind vielfältig und umfassen unter anderem das Motorboot „Ossi“, das es auf eine stolze Länge von 9,20 Meter bringt.

Ebenfalls einen Besuch wert ist die Dorfkirche in Baabe. Sie entstand eher aus der Not heraus, denn als sich die Gemeinde zum Ostseebad entwickelte, hielt Pfarrer Medenwald Gottesdienste im Freien. Die Errichtung einer festen Kirche wurde insbesondere in der kalten Jahreszeit immer dringender und so legte man schließlich 1929 den Grundstein für die heutige Dorfkirche.

[asa2]3895911828[/asa2]

Ostsee Urlaub günstig buchen

Zeit für Urlaub an der Ostsee
Ostsee Magazin
Über Ostsee Magazin 102 Artikel
Das Ostsee Magazin berichtet über die deutsche und polnische Ostsee. Auf unseren Ostsee-Touren besuchen wir Urlaubsorte und stellen Gastgeber vor. Buchungsanfrage ✆ +49 1525 3709228
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (2 Bewertungen Ø 5,00 von 5)