Urlaub in Kolberg (Polnische Ostsee)

Kolberg an der polnischen Ostsee
Kolberg an der polnischen Ostsee


Kolberg, heute Kolobrzeg (polnisch), ist eine Hafenstadt und liegt in Westpommern an der Polnischen Ostsee. Der Kurort ist der bekannteste Badeort in Polen und etwa 300 Kilometer von Berlin entfernt auf der Strecke zwischen Usedom und Danzig (Gdansk). Mit ihren etwa 60.000 Einwohnern ist die Stadt in verschiedene Bereiche aufgeteilt, wie beispielsweise das Hafenviertel, das Kur-Viertel, der Weststrand, die Innenstadt und anderer SehenswĂŒrdigkeiten.

Geschichte von Kolberg

Die Geschichte der Stadt, die einmal eine deutsche Ostsiedlung war, ist so vielfĂ€ltig, dass dies viele Seiten fĂŒllen wĂŒrde, deshalb wird versucht, die wichtigsten Abschnitte kurz darzustellen. Nach dem WestfĂ€lischen Frieden im Jahre 1648 wurde Kolberg Brandenburg-Preußen zugeordnet. Zur Zeit des Nationalsozialismus entstanden in Kolberg mehrere Kasernen-Komplexe und ein Fliegerhorst. Der November 1944 war ein Schicksalstag fĂŒr Kolberg, denn es wurde zur Festung erklĂ€rt und musste einer lĂ€ngeren Belagerung standhalten. Schließlich wurde Kolberg im MĂ€rz 1945 von sowjetischen und polnischen Truppen besetzt und war zu diesem Zeitpunkt zu 90 % zerstört. In der Folgezeit lebten nur noch wenige Deutsche in Kolberg, von denen die meisten vertrieben wurden.

Kolberg heute

Trotz aller WiderwĂ€rtigkeiten hat sich Kolberg, das schon seit etwa 175 Jahren ein anerkanntes Heilbad war, in letzter Zeit zu einem modernen Ostseebad gewandelt. Die Parkanlagen wurden neu gestaltet und durch das Abtragen von Sand wurde erreicht, dass heute die Besucher wieder 150 Meter breite SandstrĂ€nde genießen können. Durch das Engagement vieler BĂŒrger, die in ihren Bereichen grĂŒne FlĂ€chen angelegt haben, wird Kolberg heute auch "Die grĂŒne Stadt an der Ostsee" genannt. Da das Kur-Viertel durch die GrĂŒnanlagen und die Bahnlinie vom Stadtgebiet getrennt ist, kann von einer verkehrsberuhigten Zone gesprochen werden.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die DatenschutzerklÀrung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

SehenswĂŒrdigkeiten & Umgebung

Die Altstadt ist ein schönes Ausflugsziel, die neu errichtet wurde, der fĂŒnfschiffige Mariendom, das von Schinkel erbaute Rathaus im neogotischem Stil und das braunschweigische Palais sollten auf dem Besuchsprogramm stehen.

Im westlichen Bereich von Kolberg findet der Gast schöne DĂŒnen, die sich mit KĂŒstenwĂ€ldern ablösen und ein gut ausgebauter Fahrradweg, der von Grzybowo nach Dzwirzyno fĂŒhrt, lĂ€dt zum Fahrradfahren ein. Schöne Wanderwege fĂŒhren weiter nach Osten, wo sich das Naturschutzgebiet Ekopark Wschodni anschließt und in einer Salzmoorlandschaft die Heimat brĂŒtender Großvögel ist.

Sehr zu empfehlen ist ein Besuch des Kolberger Stadtwaldes, in dem zwei fast tausendjĂ€hrige Eichen stehen und der Kolberger Leuchtturm am Hafen. Das Gebiet in der NĂ€he des Hafens ist umgebaut und erst kĂŒrzlich die erste Stufe eines Yachthafens eröffnet worden. Ein Urlaub in Kolberg, der Stadt an der schönen Polnischen Ostsee, wird mit Sicherheit zu einem unvergesslichen Erlebnis werden.

Anfahrt Kolberg

Die Strecke nach Kolobrzeg (Kolberg) ist wirklich gut ausgebaut und beschildert, in Polen fĂ€hrt am weitestgehend auf der Schnellstraße. Hier zahlen nur Fahrzeuge mit einem zulĂ€ssigen Gesamtgewicht ĂŒber 3,5 t (Lkw, Busse, ggf. Wohnmobile und Pkw mit AnhĂ€ngern) die MautgebĂŒhr. In Kolberg ist die Orientierung recht einfach, nur ist Kolberg eine Stadt, wo Verkehrschaos nicht selten ist. Die polnischen Geschwindigkeitsbegrenzungen werden kontrolliert und sollten beachtet werden.

Siehe auch:

Karte & Unterkunft

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die DatenschutzerklÀrung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Ostsee Urlaub buchen