Urlaub in Peenem├╝nde (Usedom)

Peenem├╝nde auf der Ostseeinsel Usedom
Ostsee Urlaub

Peenem├╝nde (Mecklenburg-Vorpommern) ist eine sehr gro├če Gemeinde auf der wundersch├Ânen Ostseeinsel Usedom. Der Heimathafen der MS Adler M├Ânchgut, die im Sommer zwischen R├╝gen und Usedom verkehrt, befindet sich ebenso in Peenem├╝nde wie ein Flugplatz, von dem aus Rundfl├╝ge ├╝ber die Insel Usedom starten.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerkl├Ąrung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

PGlmcmFtZSB3aWR0aD0iNjAwIiBoZWlnaHQ9IjQ2MCIgc3JjPSJodHRwczovL3d3dy55b3V0dWJlLW5vY29va2llLmNvbS9lbWJlZC9feVExbnhqODJMbz9hdXRvaGlkZT0wJmF1dG9wbGF5PTAmbXV0ZT0wJmNvbnRyb2xzPTEmZnM9MCZsb29wPTAmbW9kZXN0YnJhbmRpbmc9MCZwbGF5bGlzdD0mcmVsPTAmc2hvd2luZm89MCZ0aGVtZT1kYXJrJndtb2RlPSZwbGF5c2lubGluZT0wIiBmcmFtZWJvcmRlcj0iMCIgYWxsb3dmdWxsc2NyZWVuIGFsbG93PSJhdXRvcGxheTsgZW5jcnlwdGVkLW1lZGlhOyBwaWN0dXJlLWluLXBpY3R1cmUiIHRpdGxlPSIiPjwvaWZyYW1lPg==

Geschichte von Peenemünde

Goldfunde Anfang des 20. Jahrhunderts weisen darauf hin, dass die Umgebung von Peenem├╝nde bereits zur Wikingerzeit, also vor mehr als 1.000 Jahren bereits besiedelt wurde. Peenem├╝nde taucht im Jahre 1282 in einer Urkunde auf, in der Peenem├╝nde durch Herzog Bogislaw IV. an die Stadt Wolgast geschenkt wurde. Der Drei├čigj├Ąhrige Krieg im 17. Jahrhundert brachte 15.000 Mann starke Streitkr├Ąfte des schwedischen K├Ânigs in die Umgebung, die das gesamte Oderm├╝ndungsgebiet besetzten. Nach verheerenden Sturmhochwassern in den Jahren 1872, 1904 und 1913 begann 1927 der Deichbau.

Was ist das besondere an Peenem├╝nde ?

1936 erwarb die Wehrmacht den gesamten Norden der Insel Usedom von Karlshagen bis zum sog. Peenem├╝nder Haken, bis auf 5 Einwohner, die als Zivilbesch├Ąftigte f├╝r die Wehrmacht t├Ątig waren, musste alle Einwohner das Gebiet verlassen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerkl├Ąrung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

PGlmcmFtZSB3aWR0aD0iNjAwIiBoZWlnaHQ9IjQ2MCIgc3JjPSJodHRwczovL3d3dy55b3V0dWJlLW5vY29va2llLmNvbS9lbWJlZC9CRnItVzNmTVg2RT9hdXRvaGlkZT0wJmF1dG9wbGF5PTAmbXV0ZT0wJmNvbnRyb2xzPTEmZnM9MCZsb29wPTAmbW9kZXN0YnJhbmRpbmc9MCZwbGF5bGlzdD0mcmVsPTAmc2hvd2luZm89MCZ0aGVtZT1kYXJrJndtb2RlPSZwbGF5c2lubGluZT0wIiBmcmFtZWJvcmRlcj0iMCIgYWxsb3dmdWxsc2NyZWVuIGFsbG93PSJhdXRvcGxheTsgZW5jcnlwdGVkLW1lZGlhOyBwaWN0dXJlLWluLXBpY3R1cmUiIHRpdGxlPSIiPjwvaWZyYW1lPg==

Peenem├╝nde ist der “Geburtsort” der V2- Rakete im gro├čen ehemaligen Forschungskomplex. In dieser abgelegenen Ecke von Deutschlands auf der Ostseeinsel Usedom wurden unter dem Raketenwissenschaftler Wernher von Braun bedeutende wissenschaftliche und technologische Durchbr├╝che erzielt. Seine A4-Rakete (= V2 ) war das erste Objekt in der Geschichte, das in den Weltraum geschossen wurde – sie bildete sp├Ąter die Grundlage f├╝r die nachfolgenden Weltraumprogramme sowohl der UdSSR als auch der USA, wobei das bekannteste offensichtlich das Apollo-Mondlandung Programm war.

Wie die meisten Raketen Entwicklungen war auch die allererste in Peenem├╝nde in erster Linie f├╝r den milit├Ąrischen Einsatz als Rakete geplant. Die V2 sollte einen 1-Tonnen-Sprengkopf in feindliches Gebiet tragen.

Von der SS als V2 (f├╝r “Vergeltungswaffe”) genannt, wurden diese Raketen zum Beispiel von Pas de Calais in Richtung London und andere St├Ądte abgefeuert. Da sie hoffnungslos ungenau waren, wurden sie als blo├če Terror Waffen eingesetzt – etwa 8000 Zivilisten kamen durch sie ums Leben, insbesondere in Gro├čbritannien.

In Peenem├╝nde selbst wurden ebenfalls Zwangsarbeiter eingesetzt. Als Peenem├╝nde ab Sommer 1943 von den Alliierten bombardiert wurde (der Grund f├╝r die sp├Ątere Verlagerung der Produktion in den Untergrund), war es zus├Ątzlich tragisch, dass das Lager der Zwangsarbeiter zuerst getroffen wurde. Ein kleines Denkmal im nahe gelegenen Karlshagen erinnert an die Opfer des Konzentrationslagers in Peenem├╝nde, vom Lager selbst ist heute kaum noch etwas ├╝brig.

Das t├Âdliche Erbe von Peenem├╝nde und die Produktionsbedingungen der V2 und der Einsatz als Terrorwaffe haben die neu entstehenden Superm├Ąchte nat├╝rlich nicht davon abgehalten, die deutschen Wissenschaftler f├╝r ihre eigenen Zwecke einzusetzen. Ganz im Gegenteil. Die Deutschen waren sich sogar bewusst, welche Verm├Âgenswerte sie f├╝r ihre Entf├╝hrer sein w├╝rden, und so suchten von Braun und seine Kollegen gegen Ende des Zweiten Weltkriegs aktiv nach einer Gefangennahme durch die Amerikaner .

Der Test Komplex in Peenem├╝nde wurde von der Roten Armee ├╝bernommen und einige Jahre von der sowjetischen Marine und Luftwaffe genutzt, bevor er dem Milit├Ąr der DDR (NVA) ├╝bergeben wurde. Erst nach dem Ende des Kalten Krieges und dem Zusammenbruch des Ostblocks, zusammen mit dem Milit├Ąrb├╝ndnis des Warschauer Pakts, wurde Peenem├╝nde St├╝ck f├╝r St├╝ck der ├ľffentlichkeit zug├Ąnglich gemacht und immer mehr davon f├╝r den Tourismus entwickelt. Es gibt immer noch gro├če Gebiete, die unzug├Ąnglich bleiben, und vieles ist bis auf sehr schwache Spuren verschwunden. Aber diese Teile, die f├╝r Touristen ├╝brig geblieben sind, machen die Reise nach Peenem├╝nde immer noch zu einem Erlebnis der besonderen Art.

Die Geschichte der HVA Peenem├╝nde mit Informationen zur deutschen Raketenentwicklung wird im Historisch-Technischen Museum in Peenem├╝nde ausgestellt.

Ausflugsziele und Sehensw├╝rdigkeiten

Das Historisch-Technische Museum ist, wie oben bereits erw├Ąhnt, ein sehr guter Anlaufpunkt um mehr ├╝ber die Geschichte und Entwicklung Peenem├╝ndes zu erfahren. In zahlreichen Sonder-Ausstellungen erfahren die Besucher hier wissenswertes ├╝ber Raumfahrt, Raketenstarts und die Wehrmacht zu dieser Zeit. Das Spielzeugmuseum in Peenem├╝nde ist f├╝r Kinder und Erwachsene gleicherma├čen ein tolles Ausflugsziel. Ein M├Ąrchenhof┬á (f├╝r Erwachsene und Kinder) mit gro├čen Figuren, Werbefiguren aus DDR-Zeiten, ein Trickfilmkino sowie weitere Highlights finden auf der gro├čen Ausstellungsfl├Ąche Platz. Insgesamt werden hier Spielzeuge aus drei Jahrhunderten gezeigt, ein Besuch lohnt sich also auf jeden Fall!

Karte & Ferienunterk├╝nfte

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerkl├Ąrung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

PGlmcmFtZSB3aWR0aD0iNjAwIiBoZWlnaHQ9IjQwMCIgc3JjPSIvL21hcHMuZ29vZ2xlLmNvbS9tYXBzP3E9UGVlbmVtJUMzJUJDbmRlJmFtcDtvdXRwdXQ9ZW1iZWQiIHRpdGxlPSIiPjwvaWZyYW1lPg==

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 5 / 5. Anzahl Bewertungen: 2

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Weil du diesen Beitrag n├╝tzlich fandest...

Folge uns in sozialen Netzwerken!

Es tut uns leid, dass der Beitrag f├╝r dich nicht hilfreich war!

Lasse uns diesen Beitrag verbessern!

Wie k├Ânnen wir diesen Beitrag verbessern?