Naturschutzgebiet Graswarder – Geheimtipp Ostseeküste

Halbinsel Graswarder / Bild: Dk0704 CC BY-SA 4.0
Halbinsel Graswarder / Bild: Dk0704 CC BY-SA 4.0
Ostsee Urlaub

Das Naturschutzgebiet und Vogelschutzreservoir der Graswarder findet man in der Nähe von Heiligenhafen in Schleswig-Holstein. Seit 1954 wurde der Graswarder, der ursprünglich eine Insel war, mit der Halbinsel Steinwarder verbunden. Man konnte den Graswarder damals nur über eine Holzbrücke vom Fischereihafen aus erreichen. Das Gebiet direkt am weißen Ostseestrand ist ca. 230 ha groß, umgeben von hohen Strandwällen, Dünen und einer bewachsenen Salzwiese. Unmittelbar daran grenzen die Wattflächen der Ostsee an. Die Insel gilt als Geheimtipp an der Ostseeküste und bietet ein einzigartiges Naturerlebnis.

Graswarder NABU-Aussichtsturm / Bild: Dk0704 CC BY-SA 3.0 de
Graswarder NABU-Aussichtsturm / Bild: Dk0704 CC BY-SA 3.0 de

Es gibt einen Aussichtsturm mit einer Höhe von 14 Metern (bei einer Führung kann man diesen auch besteigen). Der Eintritt ist für NABU-Mitglieder frei, ansonsten freut man sich über eine kleine Spende. Am Strand befinden sich einige historische Bauten, aus Fachwerk oder aus Holz, diese werden zum Teil für den Tourismus genutzt. Strandvillen, die sich jedoch in Privatbesitz befinden, gibt es auch. Diese wechseln nur ganz selten die Besitzer, denn ein solches Juwel möchte keiner gerne hergeben.

Weg auuf Graswarder / ©chris77ho/depositphotos.com
Weg auf Graswarder / ©chris77ho/depositphotos.com

Auf der Insel gibt es das NABU-Zentrum, welches ab Ostern bis Ende Oktober täglich Führungen anbietet. Dazu gehören Filmvorträge und anschließende Exkursionen. Hier kann man unter Anleitung die beeindruckenden Salzwiesen erkunden. Diese Führungen sind zum Schutz der Tiere und auch zur Erhaltung der Pflanzenwelt. Man kann sich auch mithilfe der NABU-APP über die Vogelarten informieren. Die Landschaftspflege und die Erhaltung der Natur gehören auch zu den Aufgaben der NABU.

Graswarder Bebauung am Strand / Bild: Matthias Süßen CC BY-SA 4.0
Graswarder Bebauung am Strand / Bild: Matthias Süßen CC BY-SA 4.0

Auf der Graswarder haben sich ca. 40 Brutvogelarten angesiedelt. Vor allem Küstenvögel wie z. B. Sturmmöwen, aber auch Strandläuferarten wie Austernfischer und verschiedene Entenarten. Natürlich gibt es auch Singvogelarten. Gänse halten sich auch gerne auf der Insel auf, aber nur zur Durchreise in die Winterquartiere. Man kann Silbermöwen beobachten, wenn sie sich um die Nahrung streiten. Auch Graureiher halten sich gerne auf der Graswarder auf, hier gibt es ein reichhaltiges Nahrungsangebot von kleinen Fischen. Die größte Sturmmöwenkolonie im gesamten Ostseeraum hat sich auch auf der Insel niedergelassen. Außerdem kann man noch viele andere Vogelarten beim Brüten beobachten.

In den Salzwiesen findet man so außergewöhnliche Pflanzen wie Queller, Strandmilchkraut, Strandsode, Meerstrandbinse und noch viele andere Arten. Auf den Strandwällen, die von der Brandung und dem Flugsand dünenartig aufgeworfen werden, gibt es Pflanzen wie z. B. Dünen-Stiefmütterchen, Stranddisteln und Strandhafer. Wunderschön anzusehen sind auch die Grasnelken, wenn sie blühen.

Graswarder von Süden mit Fehmarnsundbrücke / Bild: Dk0704 CC BY-SA 4.0
Graswarder von Süden mit Fehmarnsundbrücke / Bild: Dk0704 CC BY-SA 4.0

Man erreicht die Insel, wenn man der Vogelfluglinie folgt, auf der E47/B207 Richtung Skandinavien. In Heiligenhafen angekommen steuert man den Parkplatz „Gill-Hus“ an und von dort kommt man zu Fuß in ca. 15-20 Minuten direkt auf die Insel. Man kann auch vom Bahnhof Heiligenhafen aus mit dem Bus oder Fahrrad hinfahren.

Wer gerne lange Strandspaziergänge macht, die Natur in Ruhe genießen und nebenbei noch viele verschiedene Vogelarten beobachten möchte, der findet auf der Graswarder all dies und natürlich auch noch eine schöne malerische Landschaft.
Besonders für Kinder wird dieser Besuch ein Erlebnis. Sie können sich auch als Schatzsucher betätigen, da man Bernsteine und Fossilien am Strand finden kann. Die Insel mit einer Führung zu erkunden ist außerdem sicher auch sehr lehrreich.

Also wenn man in Heiligenhafen ist, sollte man sich die Zeit nehmen und dieses Naturschutzgebiet unbedingt besuchen.

Haus auf dem Graswarder / Bild: Matthias Süßen CC BY-SA 4.0
Haus auf dem Graswarder / Bild: Matthias Süßen CC BY-SA 4.0
Freie Unterkünfte in Heiligenhafen Freie Unterkünfte in Heiligenhafen

Hat dir die Information geholfen?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 4.9 / 5. Anzahl Bewertungen: 32

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Es tut uns leid, dass der Beitrag für dich nicht hilfreich war!

Lasse uns diesen Beitrag verbessern!

Wie können wir diesen Beitrag verbessern?

Letzte Aktualisierung am 12.06.2021 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API


Ostsee Urlaub
Weitere Beiträge im Ostsee Magazin

Herthasee auf Rügen / Bild: NZK-Lehmann Public Domain / koenigsstuhl.com Herthasee auf Rügen

Der Herthasee, fast kreisförmig und bis zu 11 m tief, liegt inmitten der riesigen Buchenwälder der Stubnitz des Nationalparks von Jasmund in Mecklenburg-Vorpommern. Am Nordostufer des Sees befindet sich eine beeindruckende Burg von ca. 120 […]

Middelhagen und Reddevitzer Höft Middelhagen auf der Halbinsel Mönchgut (Rügen)

Themenübersicht1 Lage & Beschreibung von Middelhagen2 Sehenswürdigkeiten und Ausflugsziele3 Umgebung und Verkehr Lage & Beschreibung von Middelhagen Die Gemeinde Middelhagen auf Rügen (Deutsche Ostsee / Mecklenburg-Vorpommern) erstreckt sich über eine geografische Fläche von etwa 10 […]

Dracula an der Ostsee Dracula an der Ostsee

Der Dracula kommt an die Ostsee und zwar zum 32. Papiertheatertreffen in Preetz vom 20. September bis Sonntag, 22. September 2019. Preetz liegt in der Nähe von Kiel, Kreis Plön. (Schleswig-Holstein). Die 17 Bühnen mit […]