Warnemünde Ostseebad und Kreuzfahrthafen

Kreuzfahrten von Warnemünde

Das einstige Fischerdorf Warnemünde hat sich über die Jahrzehnte hinweg in ein mondänes Ostseebad mit viel Charme verwandelt. Warnemünde ist ein Stadtteil von Rostock und befindet sich direkt an der Mündung der Warnow in die Ostsee. Seit 1323 gehört das um 1200 entstandene Warnemünde zu Rostock, damals wollte sich Rostock mit der Eingliederung des Fischerdorfes den Zugang zur Ostsee sichern.

Kreuzfahrten von Warnemünde

Einer der wichtigsten wirtschaftlichen und touristischen Faktoren sind die Kreuzfahrtschiffe aus aller Herrenländer, die fast 200-mal im Jahr in Warnemünde anlegen und etwa 766.000 Besucher mit sich bringen. Um den gewaltigen Ansturm so gut wie möglich gewachsen zu sein, wurde ein neues Cruise Center (Terminal für Kreuzfahrtschiffe) gebaut.

Wassersport und Beachvolleyball

Dank der geringen Strömung und meist sehr guten Windverhältnissen ist Warnemünde ein Hotspot für Wassersportbegeisterte. Kitesurfer, Segler, Taucher und Schwimmer finden hier optimale Bedingungen für ihren Sport vor. In Warnemünde wird auch Beachvolleyball ganz groß geschrieben, der An-Bagger-Cup ist das absolute Highlight mit insgesamt 140 Teams am Strand von Warnemünde.

Booking.com

Veranstaltungen und Sehenswertes

In der ersten vollen Juliwoche jeden Jahres findet die Warnemünder Woche statt. Spannende Segel- und Kitesurfveranstaltungen, Konzerte, Bummelmeile und Bühnenprogramm lassen für die Besucher keine Wünsche offen. Eröffnet wird die Warnemünder Woche mit dem „Warneminner Ümgang“, einem festlichen Umzug, der sich seinen Weg durch den ganzen Ort bis zum Leuchtturm bahnt. Bei einem Spaziergang durch Warnemünde entdeckt man noch viele kleine Fischerhäuschen, die an die Vergangenheit Warnemündes erinnern. Gleichzeitig ist die imposante Promenade mit vielen Cafés, Restaurants und Boutiquen ein absoluter Hingucker. Natürlich darf ein Besuch des Leuchtturmes im Urlaub nicht fehlen.

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (2 Bewertungen Ø 5,00 von 5)