Süderschanzen-Denkmal in Eckernförde

Süderschanzen Denkmal in Eckernförde
Süderschanzen Denkmal in Eckernförde


Das Süderschanzen Denkmal in Eckernförde (Schleswig-Holstein / Deutsche Ostsee) ist ein Kulturdenkmal, welches an die Schlacht von Eckernförde erinnert. Der Standort des Denkmals ist heute innerhalb des Eckernförder Kurparkes, in dem auch der Gefion-Brunnen an das Gefecht von Eckernförde erinnert.

Hintergründe des Süderschanzen Denkmal

Errichtet wurde das Süderschanzen Denkmal als Erinnerung an das Gefecht am 5. April 1849 im Schleswig-Holsteinischen Krieg. Zu diesem Zeitpunkt waren die Truppen der Südbatterie nur wenige Meter von der Eckernförder Bucht stationiert. Die Südbatterie wurde auch Süderschanze genannt, deshalb trägt das Denkmal auch den Namen Süderschanzen-Denkmal.

Der deutschen Öffentlichkeit wurden vor allem Herzog Ernst II. von Sachsen-Coburg und Gotha als Kommandeur der Reichstruppen, Eduard Julius Jungmann und Ludwig Theodor Preußer aufgrund ihrer militärischen Leistungen bekannt. Der Sieg machte Herzog Ernst als „Sieger von Eckernförde“ zum Nationalhelden. Die erbeutete Gefion wurde nach ihrer Reparatur unter dem Namen Eckernförde der deutschen Reichsflotte übergeben.


In den Jahren 1869 und 1870 wurde das Denkmal von Germano Wanderley errichtet und am 10.07.1870 enthüllt.
Es besteht in seiner heutigen Form aus einem Obelisk, dessen Spitze Kanonenkugeln bilden. Daneben ist eine alte Kanone aufgestellt. Ursprünglich besaß das Denkmal noch einen Baldachin-Überbau. Eine Sturmflut im November 1872 zerstörte jedoch den Baldachin-Überbau.

Wo steht das Denkmal?

Das Süderschanzen Denkmal steht im Kurpark von (24340) Eckernförde. Das Denkmal kann rund um die Uhr besichtigt werden und ist öffentlich zugänglich. (Bei Google Maps ansehen)

Zu Fuß ist das Denkmal einfach zu erreichen, vom Bahnhof in Eckernförde benötigen sie weniger als 15 Minuten. Laufen sie einfach Stadtauswärts am Meerwasser-Wellenbad vorbei und halten sich vom Bad ab links, ab hier können Sie das Süderschanzen-Denkmal nicht mehr verpassen.

Mit dem PKW suchen sie sich am besten einen Parkplatz in der Nähe des Meerwasser-Wellenbades, dieses ist auf der Bundesstraße 76 bzw. der Berliner Straße in Eckernförde hervorragend ausgezeichnet.

Was ist in der Nähe?

Das Denkmal liegt sehr gut in der Stadt Eckernförde, wie schon geschrieben, ist der Bahnhof nicht weit entfernt. Es gibt mehrere Parkplätze, von denen sie das Denkmal erreichen können. Der Weg durch den Kurpark kann schon mal dafür sorgen, dass man Appetit bekommt, für den kleinen Snack sorgen am und im Kurpark eine Eisdiele, ein kleines gemütliches Kaffee und wer möchte, kann sich auch einen Döner holen.

Durch die prominente Lage, sind in der Nähe auch gleich 2 Hotels (das Hotel Heldts und das Hotel Seelust) zu finden, hier können Gäste, die von etwas weiter her kommen Nahe des Denkmals übernachten.

 

Ostsee Urlaub buchen
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars ( Ø 4,73 von 5)