Ostsee Urlaub in Sellin

Sellin SeebrĂŒcke

Auch die kleine Gemeinde Sellin trĂ€gt den Namenszusatz Ostseebad. Sie gilt damit nicht nur als beliebter Ferienort auf der Insel RĂŒgen, sondern auch als erholsamer Kurort. Das Ostseebad Sellin liegt im Landkreis RĂŒgen und wird von der Gemeinde Mönchgut-Granitz verwaltet. Im Osten grenzt die Gemeinde direkt an den KĂŒstenhochwald, der auch als Granitz bekannt ist, und bietet somit den idealen Ausgangspunkt fĂŒr lange Wanderungen durch die Natur der Region.

Allgemeines zu Sellin

Sellin umfasst eine FlĂ€che von 14,33 Quadratkilometern und stellt fĂŒr seine insgesamt 2.328 Einwohner eine idyllische Heimat dar. Das Ostseebad grenzt ebenfalls an den Selliner See, der all denjenigen Urlaubern, die an den ĂŒberfĂŒllten StrĂ€nden keinen Platz mehr erhalten, eine alternative Bademöglichkeit bietet. Sellin gliedert sich in die Ortsteile Moritzdorf, Seedorf, Altensien und Neuensien, sowie den Hauptortsteil Sellin selbst.

Unter dem Namen Zelinische beke wurde Sellin erstmals im Jahre 1295 in einer Urkunde erwĂ€hnt. Lange Jahrhunderte hinweg zĂ€hlte die Gemeinde zum Besitz der FĂŒrsten zu Putbus. Der Ortskern selbst zeichnet sich durch seine zahlreichen historischen HĂ€uschen aus. Im krassen Gegensatz dazu steht allerdings das Wohngebiet im SĂŒdosten der Gemeinde, das sich erst in den 1990er Jahren entwickelte und fast ausschließlich fĂŒr die Urlauber genutzt wird.

SehenswĂŒrdigkeiten in Sellin

Das Ostseebad Sellin begeistert seine Besucher vorwiegend mit der frischen Meeresluft und der idyllischen Landschaft. Daneben gibt es aber auch einige SehenswĂŒrdigkeiten, die man sich im Urlaub in Sellin durchaus einmal nĂ€her ansehen sollte. Hierzu zĂ€hlt etwa die Wilhelmstraße. Sie wird geprĂ€gt durch prĂ€chtige HĂ€user, die in der Anfangszeit der BĂ€derarchitektur entstanden. Beim Spaziergang durch die Straße gelangt man spĂ€ter zur SteilkĂŒste, die 30 Meter hoch ist. Von dort aus gelangt man zur SeebrĂŒcke, die einen Besuch wert ist, aber auch zur Promenade entlang des SĂŒdstrandes der Gemeinde. Die SeebrĂŒcke ist insgesamt 394 Meter lang und damit die lĂ€ngste auf der gesamten Insel RĂŒgen. (Siehe auch Tauchgondel Sellin)

Im ehemaligen Feuerwehrhaus kommen die kulturell interessierten Urlauber auf ihre Kosten, befindet sich doch heute darin die Galerie Hartwich. Aber auch das Bernsteinmuseum, dem eine Werkstatt angegliedert ist, sollte unbedingt einmal besucht werden. DarĂŒber hinaus ist die Gnadenkirche im Ostseebad Sellin ein wichtiges Highlight, das sich niemand entgehen lassen sollte.

Karte & Anfahrt

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars ( Ø 5,00 von 5)