Kölpinsee auf der Insel Usedom

Kölpinsee Usedom

Als Ortsteil der Gemeinde Loddin befindet sich Kölpinsee auf der dem Meer zugewandten Seite zwischen der B111 und der Ostsee auf der beliebten Urlauberinsel Usedom. Gerade für Familien mit Kindern ist Kölpinsee der ideale Urlaubsort, Lebensmittelgeschäfte und Strand sind fußläufig erreichbar und es gibt gleich mehrere Eisverkäufer und Souvenirläden. In unmittelbarer Entfernung zum feinkörnigen weißen Sandstrand liegt der Kölpinsee mit einer Wasserfläche von etwa 28 Hektar. Wer mal nicht zum Strand möchte kann sich hier ein Tretboot ausleihen oder einfach einen Spaziergang am See entlang unternehmen.

Geschichte von Kölpinsee

Erstmals tauchte Kölpinsee unter dem Namen „Culpin“ auf. Der slawische Name geht auf das Wort „Schwan“ zurück, vermutlich eine Anspielung auf den heutigen Kölpinsee als Schwanenteich. Im 30jährigen Krieg brannte Kölpinsee bis auf die Grundmauern nieder und wurde geplündert. Erst am 1848 wurde hier wieder gesiedelt, nachdem Loddin im Rahmen des Friedens von Stockholm 1720 als Staatsdomäne, also als Staatsvermögen,, zu Preußen zählte. Der Badetourismus begann in Loddin Ende des 19. Jahrhunderts. Zu diesem Zeitpunkt florierte der Badetourismus bereits ausgiebig in den Kaiserbädern im Osten der Insel Usedom. Nach 2 Sturmhochwassern, welche die Dünen brachen und sich bis ins Achterwasser ergossen und somit Kölpinsee und Loddin überschwemmten wurde 1929 der Schutzdeich fertiggestellt.

Bilder Abendstimmung am Strand

Danke an Christina K. für die Zusendung der Bilder. 

Sehenswürdigkeiten und Ausflugsziele

Besonders der für Usedom breite kilometerlange Sandstrand macht Kölpinsee für Touristen attraktiv. Wanderer und Angler finden hier ebenso optimale Bedingungen für einen erholsamen Urlaub vor. Bis nach Koserow, bspw. zum Karl´s Erdberhof, sind es nur wenige Minuten. In den Sommermonaten kann man laufen, da die B111 aufgrund des großem Verkehrsaufkommens öfters verstopft ist. Im benachbarten Koserow gibt es das ganze Jahr über Veranstaltungsangebote wie beispielsweise Lesungen, Ausstellungen oder Mit-Mach-Aktionen für Kinder.

Weitere Artikel aus dem Ostsee Magazin

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars ( Ø 4,73 von 5)