Wo ist der Finnische Meerbusen?

Finnischer Meerbusen

Am Finnischen Meerbusen liegen die HauptstĂ€dte Helsinki und Tallinn. St. Petersburg liegt ebenfalls an der Bucht und ist eine der drei bemerkenswerten StĂ€dte an der russischen Ostsee. Das eher modern geprĂ€gte Helsinki liegt gegenĂŒber vom mittelalterlichen Tallinn. An der MĂŒndung der Newa befindet sich die prachtvollste Stadt Europas, St. Petersburg.

Was ist der Finnische Meerbusen?

Der Finnische Meerbusen ist eine langgestreckte Bucht die mit zur russischen Ostsee gehört. Diese Bucht erstreckt sich zwischen Finnland und Estland in west-östlicher Richtung auf Russland zu. Der Finnische Meerbusen ist vom Westende, das ungefĂ€hr durch die Inseln BengtskĂ€r auf der finnischen und Osmussaar auf der estnischen Seite gebildet wird, bis zur NewamĂŒndung die im Osten liegt etwa 400 Kilometer lang und die Breite betrĂ€gt zwischen 50 Kilometer und 130 Kilometer. Die FlĂ€che betrĂ€gt ca. 30.000 Quadratkilometer. Die durchschnittliche Tiefe betrĂ€gt etwa 38 Meter und die maximale Tiefe etwa 115 Meter, damit hat die gesamte Wassermenge etwa 1100 Kubikkilometer, was kaum mehr ist als die des Ladogasees.

Finnischer Meerbusen bei St. Petersburg

Wie entsteht der Finnische Meerbusen?

Der Finnische Meerbusen besteht vor allem aus Brackwasser, da mehrere wasserreiche FlĂŒsse in die Bucht mĂŒnden und die Verbindung zum Ozean ĂŒber die russische Ostsee und die dĂ€nischen Meerengen Öresund, Großer und Kleiner Belt ins Kattegat kaum Wasseraustausch zulassen. Durch den Weißmeer-Ostsee-Kanal gibt es eine schiffbare Verbindung zum Weißen Meer.

Insel Kotlin am Finnischen Meerbusen

Die Insel Kotlin ist mit einer GrĂ¶ĂŸe von 16 kmÂČ eine sehr sehenswerte Insel. Sie befindet sich etwa 30 km westlich von der Stadt Sankt Petersburg entfernt und ist mit dem Festland ĂŒber einen Straßendamm verbunden. Auf der Insel können Urlauber die gleichnamige Stadt mit ihren schönen SehenswĂŒrdigkeiten und Ausflugszielen besuchen. Ein empfehlenswertes Ausflugsziel ist die Festung Kronstadt die im Jahr 1703 errichtet wurde. Kronstadt gehört zu einem Stadtbezirk von Sankt Petersburg. Hier können Sie noch heute einen MarinestĂŒtzpunkt anschauen, der sich an der russischen Ostsee befindet.

Ostsee Urlaub fĂŒr alle