Urlaub im Ostseebad Ahrenshoop

Urlaub in Ahrenshoop


Der malerisch zwischen Ostsee und Bodden gelegene Ort Ahrenshoop (Fischland-Darß-Zingst / Mecklenburg-Vorpommern) wird durch seine landschaftsbezogene Bebauung mit den traditionell rohrgedeckten Häusern geprägt. Interessante Wechsel zwischen Steil- und Flachufern, Wiesen und Wäldern und Meer. Neben erstklassigen Hotels mit gehobener Gastronomie und mehreren Pensionen, Ferienwohnungen stehen die Gastgeber Ihnen gerne zur Verfügung.

Beschreibung & Lage

Die Gemeinde Ahrenshoop an der deutschen Ostsee trägt ebenfalls den Namenszusatz Ostseebad, was schnell erklärt, warum sie zu den beliebten Urlaubsorten entlang der Ostsee zählt. Ahrenshoop liegt im Landkreis Nordvorpommern und wird vom Amt Darß / Fischland verwaltet. Das Ostseebad bietet nicht nur einen besonders erholsamen Urlaub aufgrund des guten Klimas, sondern ebenfalls durch die zahlreichen Sehenswürdigkeiten.

Die Gemeinde erstreckt sich über eine Fläche von 5,24 Quadratkilometer und zählt 724 Einwohner. Damit ist sie einer der kleinsten Orte entlang der Ostsee, aber dennoch einer der bekanntesten. Ahrenshoop liegt auf der direkten Verbindung von der Halbinsel Darß zum Festland, so dass alleine die Lage der Gemeinde schon etwas ganz Besonderes ist. Ahrenshoop gliedert sich dabei in die Ortsteile Althagen, Ahrenshoop und Niehagen.

Geschichte von Ahrenshoop

Die Geschichte von Ahrenshoop geht bis ins 14. Jahrhundert zurück. Damals wurde die Gemeinde als Arneshop bezeichnet und war ein wichtiges Handelszentrum, das weiter ausgebaut werden sollte. Doch bereits 1395 wurde der Ort zerstört und die Häfen zugeschüttet. Arneshop lag etwas nordöstlicher, als die heutige Gemeinde, die im Jahre 1760 von Seefahrern gegründet wurde.

Ostsee-Ahrenshoop-Sonnenuntergang.jpg
Ahrenshoop Sonnenuntergang / Bild von Julian Sorge (Instagram)

Sehenswürdigkeiten in Ahrenshoop

Ahrenshoop bietet seinen Gästen eine große Vielfalt der unterschiedlichsten Attraktionen. Dazu zählt auch das Künstlerhaus Lukas, welches eines der ältesten seiner Art in ganz Deutschland ist. Noch heute wird es von Künstlern genutzt, die ein Stipendium erhalten haben.

Für diejenigen Urlauber, die sich für die vergangenen Architektur-Stile interessieren, bietet sich ein Ausflug in die Hauptstraße an. Dort finden sich viele Fachwerk-Höfe, die rohrgedeckt sind. Aber auch die Bunte Stube in Ahrenshoop ist ein beliebter Anlaufpunkt im Urlaub. Der kleine Laden bietet allerlei Ferienandenken und wurde bereits 1929 im Bauhaus-Stil errichtet.

Auf dem Friedhof können verschiedene Künstler-Grabsteine besucht werden und auch die Schifferkirche, die 1951 entstand, ist ein beliebtes Ausflugsziel. Das Hohe Ufer in Ahrenshoop  überzeugt mit seiner Kliffranddüne, die eine Höhe von bis zu 18 Metern erreicht. Sie entstand aus eiszeitlichen Sanden.

Landschaft & Umgebung

Die landschaftsangepasste Umgebung mit zahlreichen Rohrdächer gedeckten Häusern prägen das Dorf mit seinen Ortsteilen Niehagen und Althagen. Es ist der Wechsel zwischen Steilküste und flachem Ufer. Weite Boddenwiesen und der angrenzende Darßer Urwald im Nationalpark "Vorpommersche Boddenlandschaft" zeichnen die Landschaften an der Nahtstelle zwischen Mecklenburg und Vorpommern aus. Die besonderen Lichtverhältnisse in dem Ort und der weite Himmel sind für viele Künstler ein perfektes Fotomotiv. Zu jeder Jahreszeit besitzt Ahrenshoop ein außergewöhnliches Licht, im Frühjahr kann das Licht bläulich wirken, im Sommer eher goldig gelb und im Herbst wirkt es dann glutrot wie die Sonne.

Veranstaltungen

Hier finden die Urlauber ein abwechslungsreiches Kulturangebot, ob zahlreiche Galerrien und Ateliers sowie regelmäßige Kunstausstellungen. Im Seebad können die Besucher auch selber kreativ werden.

Karte von Ahrenshoop

Ostsee Urlaub buchen
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars ( Ø 4,25 von 5)