Museumshof Lensahn – Der Erlebnishof

Museumshof Lensahn - Der Erlebnishof
Bild: Museumshof Lensahn


Der Museumshof Lensahn (Schleswig-Holstein) ist ein Museum der ganz besonderen Art. Hier gibt es weder verstaubte Gemälde noch antikes Porzellan zu bestaunen – auch wird der Besucher hier nicht mit öden Informationstafeln mit kleinstmöglicher Schrift konfrontiert. Die Philosophie der über 400 ehrenamtlichen Helfer vom Landwirtschaftsmuseum Prienfeldhof Lensahn e.V. spricht Bände: Sie haben sich in Zeiten hochentwickelter Technologien und Massentierhaltung auf die Fahne geschrieben, die ursprüngliche Arbeitsweise aufleben zu lassen. Zahleiche Erlebnisaktionen warten hier auf die großen und kleinen Besucher, vor allem die Kinder staunen, wie mühselig und kräftezehrend die Arbeit ohne Technologien unserer heutigen Zeit ist.

Geschichte vom Museumshof Lensahn

Der damalige Prienfeldhof wurde 1797 von der Familie Hammerich gegründet. 1929 wechselte der Bauernhof zur Familie Hamann. Bis 1992 wurde er als sogenannter bäuerlicher “Vollerwerbsbetrieb” mit Ackerbau und Rinderzucht bewirtschaftet. Heute zeigt die idyllische Hofanlage mit ihren Feldern und dem Naturlehrpfad auf rund vier Hektar bäuerliches Leben und altes Handwerk bis zur Hälfte des letzten Jahrhunderts.

Landwirtschaft & Handwerk Ausstellung

Auf dem etwa 4 Hektar großen Gelände wird sich ganz der ursprünglichen Landwirtschaft und dem Handwerk gewidmet. Die Angebote reichen vom Felder bestellen, über Brot backen, Weben und arbeiten in der Holzwerkstatt.

silberschmiede Museumshof Lensahn - Der Erlebnishof 🇩🇪 Ausflugsziele
Silberschmiede Beispielbild

Ein ganz besonderes Highlight ist die Museumswerkstatt Gürtlerei und Silberschmiede auf dem Gelände. Hier werden Gebraus- und Ziergegenstände in alter Handwerkstradition aus Bunt- und Edelmetallen gefertigt. Drei Generationen der Metallgestaltung sind hier dokumentiert, die auf den Werkstattgründer Emil Uwe Bläse (*1901 +1997) zurückgeht.

Bildungsangebote im Museumshof Lensahn

Der Museumshof Lensahn bietet mehrere Bildungsangebote unter dem Motto „Landwirtschaft von früher mit allen Sinnen erleben”, folgt dem natürlichen Rhythmus der Jahreszeiten. Geeignet sind die Angebote für die Schulklassen 2 bis 5, die Angebote sind von April bis Oktober buchbar. Hier lernen die Kinder beispielsweise, wie man Feld- und Wiesenfrüchte erntet und zu Lebensmitteln verarbeitet. Für die Schulklassen fallen keine Kosten an, da diese von der Sparkassen-Stiftung Holstein getragen werden.

Tipp: In der urigen Gaststube gibt es traditionelle Gerichte aus Holstein wie beispielsweise Sauerfleisch mit Bratkartoffeln und Bauernfrühstück, hinzukommen leckere Torten und Kuchen.

Eintrittspreise & Öffnungszeiten

  • Erwachsene 6 €
  • Jugendliche (13 bis 17 Jahre) 3,50 €
  • Kinder (ab 4 Jahre) 2,50 €.
  • täglich geöffnet
  • Museum: 10:00 – 18:00 Uhr
  • Gaststube: 10:00 – 17:00 Uhr

Kontakt & Anfahrt

Museumshof Lensahn
Bäderstraße 18
23738 Lensahn
Telefon: 04363-91122
Internet: www.museumshof-lensahn.de

Entfernungen:
von Heiligenhafen 22km
von Grömitz 14km
von Kellenhusen 14km
von Dahme 16km

Booking.com

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars ( Ø 4,52 von 5)