Insel Schatz Ummanz

Insel Schatz Ummanz
Ostsee Urlaub

Multimediale Ausstellung zeigt Biologische Vielfalt im Ostseeraum

Durch Bodden und Schilf wandern, Flie├čgewa╠łsser, Du╠łnen und Wa╠łlder hautnah erleben ÔÇô das ko╠łnnen Besucher ab morgen in der neu gestalteten Dauerausstellung ÔÇ×Insel Schatz UmmanzÔÇť in Waase auf Ummanz.

Sie bietet spannende Einblicke in die biologische Vielfalt auf der kleinen Ostseeinsel und steht allen Ga╠łsten und Einheimischen ab dem 21. September, jeweils montags bis freitags von 10 bis 17 Uhr kostenfrei offen.

Die Bedeutung der Ausstellung wurde heute durch die feierliche Ero╠łffnung gewu╠łrdigt: Dr. Till Backhaus, Minister fu╠łr Landwirtschaft und Umwelt Mecklenburg-Vorpommern, ero╠łffnete im Beisein von TV-Moderatorin und Schirmherrin Victoria Herrmann und vielen weiteren regionalen und u╠łberregionalen Ga╠łsten die Ausstellung.

Fahne Inselschatz Ummanz

Geplant und umgesetzt wurde die Ausstellung durch die OSTSEESTIFTUNG, die Gemeinde Ummanz und den Nationalpark Vorpommersche Boddenlandschaft im Verbundprojekt Schatz an der Ku╠łste, das im Rahmen des Bundesprogramms ÔÇ×Biologische VielfaltÔÇť gefo╠łrdert wird. Die Region um Ummanz ist gleichzeitig Teil des Projektgebietes Hotspot 29 ÔÇô Schatz an der Ku╠łste und des Nationalparks Vorpommersche Boddenlandschaft. ÔÇ×Im Gegensatz zur Rostocker Heide oder der Dar├č-Zingster Boddenkette ist diese Region jedoch bisher wenig bekannt. Eigentlich schade, ist sie doch Teil der gro╠ł├čten und bei Besuchern beliebtesten Insel Deutschlands, der Insel Ru╠łgenÔÇť, erkla╠łrt Katrin Ba╠łrwald, Referentin fu╠łr O╠łffentlichkeitsarbeit beim Nationalpark Vorpommersche Boddenlandschaft.

ÔÇ×Die neu gestaltete Ausstellung als attraktive Anlaufstelle soll helfen, mehr Besucher fu╠łr das scho╠łne Stu╠łckchen Eiland zu begeistern. Zusammen mit der Gemeinde Ummanz und dem Nationalparkamt Vorpommern haben wir im Rahmen des Projektes Schatz an der Ku╠łste hierfu╠łr diese kleine, aber feine Ausstellung geschaffenÔÇť, erza╠łhlt Dr. Sabine Grube, Projektverantwortliche bei der OSTSEESTIFTUNG. Die biologische Vielfalt vor Ort und der Nationalparkgedanke werden spannend erlebbar. Das vom Planungsbu╠łro O╠łkoplan aus Essen entwickelte Ausstellungskonzept bietet einen Rundgang durch die vielfa╠łltigen Naturra╠łume der Insel Ummanz. ÔÇ×Durch unterschiedliche Medien ko╠łnnen die Besucher die Einzigartigkeit der biologischen Vielfalt von Schilfgu╠łrteln und Du╠łnen interaktiv erfahren. Damit werden Einblicke in die verschiedenen Lebensra╠łume der Insel und den umgebenden Nationalpark Vorpommersche Boddenlandschaft mo╠łglichÔÇť, freut sich Sabine Grube.

Die Ausstellung zeigt den Ga╠łsten die Vielfalt der Ma├čnahmen im Projektgebiet Schatz an der Ku╠łste. So werden zum Beispiel die im Projekt entwickelten und umgesetzten Renaturierungsma├čnahmen von Ku╠łstenu╠łberflutungsra╠łumen ebenso vorgestellt wie die SchatzLotsen und die Aktivita╠łten der Verbundpartner zum Erhalt der biologischen Vielfalt am Lebensraum Strand.
Verbundpartner des Projektes Schatz an der Ku╠łste:

  • Pressemitteilung 20. September 2018
  • Bildquelle: C.Reese / OSTSEESTIFTUNG

Pressekontakte

  • Dr. Sabine Grube (OSTSEESTIFTUNG), Tel. 03834 / 5 14 75 41
  • Franziska Ma╠łrtig (meeco Communication Services), Tel. 0174 / 96 19 740

U╠łber das Projekt

Die Projektregion des Verbundvorhabens Schatz an der Ku╠łste zwischen Rostock und Westru╠łgen ist einer von 30 Hotspots der Biologischen Vielfalt in Deutschland. Die Gesamtregion mit Nationalpark bietet ein typisches Mosaik aus Ostsee, Lagunen, weiten Stra╠łnden, Heiden, Wa╠łldern und Mooren. Dank der einmaligen Lebensra╠łume und Arten wird hier im Rahmen der nationalen Strategie zum Erhalt der biologischen Vielfalt ma├čgeblich zum Erhalt von Tier- und Pflanzenwelt beigetragen. Die OSTSEESTIFTUNG koordiniert das Verbundprojekt, dem acht weitere Partnern angeho╠łren. In der sechsja╠łhrigen Projektlaufzeit werden bereits seit 2014 insgesamt 21 Einzelma├čnahmen umgesetzt. Die Projektziele – Identifikation der Bevo╠łlkerung mit den Naturscha╠łtzen sta╠łrken – Ku╠łstenu╠łberflutungsra╠łume wiederherstellen und nachhaltig nutzen – Besucherlenkung naturschutzvertra╠łglich gestalten – bilden den Rahmen zum Erhalt und der Entwicklung der biologischen Vielfalt.

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 0 / 5. Anzahl Bewertungen: 0

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Weil du diesen Beitrag n├╝tzlich fandest...

Teile den Beitrag mit deinen Freunden

Es tut uns leid, dass der Beitrag f├╝r dich nicht hilfreich war!

Lasse uns diesen Beitrag verbessern!

Wie k├Ânnen wir diesen Beitrag verbessern?

Ostsee Magazin
Wir berichten ├╝ber Urlaubsorte und Ausflugsziele an der Deutschen Ostsee und der Polnischen Ostsee. Falls Sie an Werbung im Ostsee Magazin interessiert sind, nehmen Sie einfach Kontakt auf. Tel. 01525-3709228