Pommersches Landesmuseum in Greifswald

Pommersches Landesmuseum

Zwischen den beiden größten Ostseeinseln Usedom und Rügen ist die Hanse- und Universitätsstadt Greifswald gelegen. Hier befindet sich das Pommersche Landesmuseum, welches Sammlungen aus dem äußersten Nordosten der Bundesrepublik Deutschland präsentiert – die Region Vorpommern, ein Teil des Bundeslandes Mecklenburg-Vorpommern.

Geschichte entdecken in Greifswald

In unmittelbarer Nähe zum Marktplatz in Greifswald begibt man sich auf eine Zeitreise zur Erdgeschichte aus 14.000 Jahren pommerscher Landeskunde. Noch relativ neu wurde es von 1998 bis Juni 2005 erbaut und besteht aus einem Ensemble aus vier Gebäuden. Der klassizistische Quistorp-Bau (ehemalige Stadtschule), das Graue Kloster (ehemaliges Armen- und Altenheim), der Backsteinbau der Bibliothek des gotischen Franziskanerklosters und die Museumsstraße bilden das Pommersche Landesmuseum. Ferner gehören zum Ensemble ein Klostergarten und eine Wiese mit skandinavischen Findlingen.

Es gibt drei Dauerausstellungen: Landesgeschichte, Naturkunde und die Gemäldegalerie. Darüber hinaus können Sie auch Kunstschätze und Sammlungen der Ernst-Moritz-Arndt-Universität entdecken.

Beginnen Sie ihren Rundgang am Besten im Grauen Kloster, wo Exponate zur Erd- und Landesgeschichte Pommerns präsentiert werden. Ergründen Sie, wie sich in Jahrmillionen Jahren die Landschaft Pommerns verändert und entwickelt hat.
Im klassizistischen Quistorp-Gebäude zeigt die Gemäldegalerie auf 1.100 m² rund 200 kostbare Gemälde. Darunter auch Werke von international anerkannten Malern wie Frans Hals, Caspar David Friedrich, Philipp Otto Runge, Vincent van Gogh und Max Liebermann.

Museumspädagogik

Für Hort- und Kindergartengruppen sowie für Schulklassen werden aktive Rundgänge durch das Museum angeboten. Es wird um Voranmeldung gebeten, dabei wird auch abgesprochen zu welchem Themenfeld der Rundgang stattfinden soll (Landesgeschichte, Architektur, Natur- und Kunstgeschichte).

Öffnungszeiten & Eintrittspreise

Das Pommersche Museum ist Dienstag bis Sonntag geöffnet, die Zeiten variieren saisonal:

  • Mai bis Oktober von 10 bis 18 Uhr
  • November bis April von 10 bis 17 Uhr
  • Dauerausstellung: Erwachsene 5 € / Kinder ab 3 Jahre 2,50 €
  • Sonderausstellung: Erwachsene 6 € / Kinder ab 3 Jahre 4,50 €
  • Führung: 30 bis 45 € je nach Ausstellung
  • Audioguide: kostenlos

(Angaben ohne Gewähr)

Video Rundgang

Ferienhäuser & Ferienwohnungen

Eine ausführliche Übersicht der Ferienunterkünfte an der Ostsee erhalten Sie unter FerienhäuserFerienwohnungenHotel & Pensionen oder auch Ferienunterkünfte Polnische Ostsee.



1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars ( Ø 4,90 von 5)