Leuchtturm Dornbusch auf Hiddensee

Leuchtturm Dornbusch auf Hiddensee
Leuchtturm Dornbusch auf Hiddensee (Mecklenburg-Vorpommern)


Der Leuchtturm Dornbusch, auch mit der Bezeichnung Leuchtfeuer Dornbusch/Hiddensee auf der Insel Hiddensee (Rügen/Mecklenburg-Vorpommern/Deutsche Ostsee) bezeichnet. Der Leuchtturm steht auf dem zirka 70 Meter hohen Schluckswiek oder Schluckwieksberg im Dornbusch, dem Hochland im Norden von der Insel Hiddensee.

Besichtigung des Leuchtturmes

Das Leuchtfeuer von Hiddensee kann seit 1994 bestiegen werden. Damit es nicht zu eng wird, können maximal 15 Besucher die 102 Stufen des Leuchtturmes gleichzeitig hinaufsteigen. Ab Windstärke 6 bleibt der Turm aus Sicherheitsgründen geschlossen. Weitere Details finden Sie am Ende des Beitrages.

Kurzinfo:
Architektonische Höhe: 28 m
Eröffnet: 1888
Kennung: Blz. w. r. 10 s (0,8 s hell, 9,2 s dunkel)

Geschichte und Hintergründe

1887/88 als Ziegelbau errichtet, wurde der Leuchtturm am 19.11.1988 in Betrieb genommen. In den Jahren 1927 bis 1929 bekam das Leuchtfeuer von Hiddensee einen Stahlbetonmantel. Mit einer Höher von 27,5 Metern leuchtet er fast 95 Meter über der Ostsee. Die Aussichtsplattform befindet sich in 20 Meter Höhe. Sein Leuchtfeuer, ein Sektorenfeuer, hat Sichtweiten von 24,9 Seemeilen (45 Kilometer), das weiße Licht und auf 21,3 Seemeilen (38 Kilometer) kommt das rote Licht. Im Beleuchtungsapparat strahlt als Lichtquelle eine Halogenmetalldampflampe. Zuständig für die Wartung und Unterhaltung des Turms ist seit 1990 das Wasserstraßen- und Schifffahrtsamt Stralsund.

Leuchtturm-auf-Hiddensee Leuchtturm Dornbusch auf Hiddensee 🇩🇪 Ausflugsziele

Dornbusch Leuchtturm - Technische Daten

Geographische Koordinaten: 54,36 Grad nördliche Breite / 13,07 Grad östliche Länge
Amtliche Bezeichnung:. Leuchtfeuer Dornbusch
Standort: Kloster-Hochland auf dem "Schluckswiek"
Höhe: 72 m
Baujahr: 1887/88 als Klinkerbau
Umbau: 1927-29 Abstützung durch Stahlbetonmantel
Höhe Turm: 27,5 m
Höhe Galerie: 20 m
Höhe über n.N.: 99,5 m
Stufen: 102
Kennung (Identifikation): 2,4 s hell - 7,6 s dunkel
Lampenleistung: 2000 W (Halogenmetalldampflampe)
Sichtweiten weiß: 45 km (24,9 sm)
Sichtweiten rot: 38 km (21,3 sm)

Wozu dienen Leuchttürme?

Wenn Seeleute früher ihren Weg suchten, halfen ihnen Leuchttürme. Diese leuchteten in der Dunkelheit und waren Wegweiser, um sich auf See zu orientieren. So wussten die Seefahrer, wo sie gerade waren und wo sie hinfahren mussten, um etwa in den nächsten Hafen zu kommen. Die Lichtsignale waren dabei wichtig. Das ist auch heute noch so.

Der Leuchtturm-Wärter

Wussten Sie, dass es früher Leuchtturm-Wärter gab? Sie mussten dafür sorgen, dass von Sonnenuntergang bis Sonnenaufgang das Leuchtfeuer im Leuchtturm brannte. Den Beruf gibt es bei uns heute nicht mehr. Die Leuchtfeuer werden technisch überwacht. Sie sind in der Seefahrt auch nicht mehr so wichtig wie früher. Denn es gibt moderne Navigations-Hilfen, die die Schiffe leiten.

image Leuchtturm Dornbusch auf Hiddensee 🇩🇪 Ausflugsziele
171 Bewertungen
Keepers - Die Leuchtturmwärter [dt./OV]
  • Mad As Birds, G-BASE, Head Gear Films (14.01.2019)
  • Prime Video, Freigegeben ab 16 Jahren
  • Laufzeit: 106 Minuten

Öffnungszeiten

Donnerstag 11:00–16:00
Freitag 11:00–16:00
Samstag 11:00–16:00
Sonntag 11:00–16:00
Montag 11:00–18:30
Dienstag 11:00–16:00
Mittwoch 11:00–16:00

Eintrittspreise

Erwachsener 3,00 €
Kinder 6-17 Jahre 1,50 €
Familien 2 Erw. + 2 Kinder 7,50 €

(Alle Angaben ohne Gewähr)

Anfahrt zum Leuchtturm

Im Dornbuschwald 1,
18565 Insel Hiddensee
038300/50456

Letzte Aktualisierung am 16.09.2019 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Ostsee Urlaub buchen
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars ( Ø 4,75 von 5)