Hafen Orth auf Fehmarn

Ausflug zum Hafen Orth auf Fehmarn

Klein aber Ă€ußerst fein kommt der Hafen in Orth daher. Der ehemalige Fischerei- und Handelshafen ist fĂŒr Bootfans jeglicher Art ein optimaler Ausgangspunkt fĂŒr einen Ausflug. Auch wer nicht unbedingt aufs Wasser möchte, sollte dem kleinen Hafen einen Besuch abstatten denn seine AtmosphĂ€re hat wirklich etwas ganz besonderes.

Geschichte

Dem eigentlichen Hafenbau vorausgegangen war eine Sturmflut im Jahre 1872. Nach dieser Tragödie wurden vermehrt Deiche zum Schutz vor den Wassermassen errichtet. Ein Gastwirt namens Nölck ergriff Eigeninitiative und baute auf westlicher Seite einen 2 Meter hohen Steinwall. Die Steine und Felsen dafĂŒr holte er mithilfe seiner Pferde unter lebensbedrohlichen Bedingungen im Winter ĂŒber die zugefrorene Ostsee. Gute ÂŒ dieser Steine sind heute noch in der Kaimauer verbaut und bieten Schutz. 1881 wurde der Bau des Hafens abgeschlossen und ebendieser feierlich eröffnet. Trotz des konkurrierenden Hafens Burgstaaken konnte sich der kleine Hafen Orth im GĂŒter- und Personenverkehr behaupten. Dampfer verkehrten fortan von Orth nach Kiel sowie von Orth nach Heiligenhafen. Mit dem Ausbau der Eisenbahnstrecke bis nach Orth verlor der kleine Hafen nach und nach an Bedeutung, da der Seeweg weniger attraktiv wurde. Der Hafen wurde ĂŒber die Jahrzehnte hinweg mehr und mehr zum Sportboothafen, wodurch 1995 eine Privatisierung des Kleinods erfolgte.

Der Hafen heute

Seglern und Sportbootliebhabern dĂŒrfte der kleine Hafen Orth schon lange ein Begriff sein. Mit der Kieler -, Mecklenburger- und LĂŒbecker Bucht vor der HaustĂŒre ist er idealer Ausgangspunkt fĂŒr Törns jeglicher Art. Es gibt ein breitgefĂ€chertes Angebot an LiegeplĂ€tzen (Gast-, Dauerlieger), GrillplĂ€tze, Spielplatz, Restaurants, Shops, Segel- und Wassersportschule, WLAN sowie eine Badebucht, die besonders bei Kindern sehr beliebt ist. In direkter Nachbarschaft des Hafens liegen außerdem die Naturschutzgebiete “Krumm Steert” und „Sulsdorfer Wyk“.

Booking.com

ReisefĂŒhrer Fehmarn

ReisefĂŒhrer Fehmarn

Das Buch fĂŒhrt in die Inselmetropole Burg und jedes noch so kleine Inseldorf, es weist den Weg zu sĂ€mtlichen StrĂ€nden, gibt aktuelle Restaurant- und Einkaufstipps, Campingplatz- und Hotelempfehlungen sowie praktische Hinweise und Hintergrundinformationen fĂŒr Aktivurlauber und hat einen Extrateil “Fehmarn mit Kindern”. Zudem werden zehn ausgesuchte Wanderungen und Radtouren (auch nach DĂ€nemark) beschrieben sowie AusflĂŒge zum Festland, beispielsweise nach Heiligenhafen oder nach LĂŒbeck.

(Details bei Amazon ansehen)

Karte & Anfahrt

Bilder von Orth

Siehe auch:

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (2 Bewertungen Ø 5,00 von 5)