Heiraten am Ostseestrand

Heiraten am Ostseestrand


Heiraten am weißen Sandstrand, im Hintergrund das sanfte rauschen der Wellen, die Liebsten aus Verwandtschaft und Freundeskreis beisammen und natürlich strahlender Sonnenschein dazu? Gibt’s nur in der Südsee? Weit gefehlt – heiraten an Deutschlands Ostseestränden steht bei vielen Paaren hoch im Kurs.

Der schönste Tag im Leben eines jeden Paares braucht einen romantischen Ort …

…und dafür muss man eben nicht tausende Kilometer bis nach Hawaii oder Maui reisen. Zumal es bei Hochzeiten in weiter Ferne fast unmöglich ist, alle Verwandte und Freunde mitzunehmen. Will man trotzdem nicht auf eine Traumhochzeit am Meer – mit den Füßen im feinkörnigen Sand – verzichten, so gibt es zahlreiche Standesämter an der deutschen Ostseeküste, die diesen Traum wahr werden lassen.

Was muss ich wissen?

  • Der Heiratsantrag ist gemacht, das „Ja“ wurde bestätigt – nun heißt es einen Trauungstermin zu finden. Wer ein Wunschdatum für die Eheschließung hat, sollte sich sehr zeitig beim gewünschten Standesamt melden.
  • Wer sich offiziell zur Eheschließung anmelden möchte, muss dies im Standesamt seines Haupt- oder Nebenwohnsitzes tun. Geheiratet werden kann dann in jedem Standesamt der Bundesrepublik Deutschland. Die für die Eheschließung notwendigen Unterlagen werden dann vom Standesamt aus der Heimat an das Standesamt welches die Eheschließung vollzieht übermittelt.
  • Für die Anmeldung zur Eheschließung sollten folgende Unterlagen bereitliegen: Personalausweis oder Reisepass, Geburtsurkunde oder beglaubigte Abschrift. In manchen Fällen sind weitere Unterlagen einzuholen, dazu informiert jedoch das Heimat-Standesamt.
  • Die Anmeldung zur Eheschließung wird in der Regel von beiden Partnern zusammen vorgenommen. Ist dies nicht möglich, muss der Abwesende eine Vollmacht ausstellen.
  • Seit fast 20 Jahren ist die Anwesenheit von Trauzeugen nicht mehr Pflicht. Möchte das Brautpaar dennoch nicht auf Trauzeugen verzichten werden diese vorher beim Standesamt benannt und unterschreiben dann nach der Eheschließungeimat aHeimat an das Standes die Niederschrift. Es wäre nicht verkehrt, wenn die Trauzeugen ihre Ausweise bei sich haben.
  • Auch wenn der eigentliche Akt der Eheschließung nur ca. 20 bis 30 Minuten dauert, alle Gäste sollten sich spät. 15 min früher vor Ort einfinden.
  • Die Gebühren bei einer Eheschließung belaufen sich in der Regel auf 50 bis 100 €. Wer einen besonderen Trauort wählt sollte mit Aufschlägen rechnen. Für das Stammbuch der Familie werden zusätzlich 15 bis 40 € fällig, auch Trauungen an Samstag können zu einem Kostenaufschlag führen.

Wo kann ich an der Ostsee heiraten?

Wir zählen hier zunächst die Regionen auf, in denen es gleich vor Ort mehrere Standesämter gibt:

Ueckermünde, Usedom, Greifswald, Rügen-Hiddensee, Stralsund, Fischland-Darß-Zingst, Rostock-Warnemünde, Kühlungsborn, Wismar-Poel, Boltenhagen, Lübeck-Travemünde, Timmendorfer Strand, Lübecker Bucht, Dahme-Grömitz, Fehmarn-Heiligenhafen, Hohwacht-Oldenburg, Kiel, Eckernförde, Schleiregion und Flensburg.

Hochzeit am Ostseestrand

Wer sich den Traum von der Hochzeit am Strand verwirklichen möchte, ist an der deutschen Ostseeküste gleich an mehreren Orten gut aufgehoben.

Fehmarn: Das „Hawaii der Ostsee“ bietet am Südstrand eine traumhafte Location mit feinkörnigen Sandstrand und natürlich Blick auf das Meer. Geheiratet wird unter einem stilvoll dekorierten Pagodenzelt, anschließend gibt es –wenn gewünscht- einen Sektempfang direkt am Strand. Die standesamtliche Trauung ist hier zwischen den Monaten Juli und September möglich. Übrigens kann man auf Fehmarn auch im Leuchtturm oder auf einem Kutter heiraten J

Schleiregion: Am Ostseestrand in Damp kann man sich ebenso den Traum einer Hochzeit am Strand verwirklichen, hier ist das Standesamt Schlei-Ostsee für die Eheschließungen zuständig. Hierheißt es barfuß statt High Heels und den feinkörnigen Sand zwischen den Zehen spüren. Im maritimen Flair wird unter einer festlich geschmückten Pagode geheiratet.

Rügen-Usedom: Rügen ist nicht nur eine der beliebtesten Urlaubsinseln sondern gehört auch zu den beliebtesten Hochzeitsinseln in der Ostsee. Hier kann man beispielsweise im Ostseebad Binz in traumhafter Kulisse aus Bäderarchitektur, kilometerlangem Strand und natürlich Meerblick heiraten. Weitere außergewöhnliche Trauorte auf Rügen sind bspw. Der Leuchtturm am Kap Arkona, die Seebrücke Sellin, das Schloss Ranzow, evangelische oder katholische Kirchen und das altehrwürdige Schloss Ralswiek. Eine Strandhochzeit auf der Insel Usedom wird im Maritim Hotel Kaiserhof Wirklichkeit.

Kühlungsborn: Das Mekka der Ostseehochzeiten möchte man fast sagen. Obwohl man in Kühlungsborn nicht direkt am Strand heiraten kann gehört es zu den beliebtesten Standesämtern an der Ostseeküste und darf hier nicht unerwähnt bleiben.

Freie Trauung

Wer bereits auf dem Standesamt „Ja“ gesagt hat, vielleicht auch nur im ganz kleinen Kreis, kann am Strand auch eine freie Trauung vollziehen. Freie Trauung bedeutet, dass die Trauung selbstbestimmt hinsichtlich Religion, Art der Zeremonie, Ort, Redner usw. sowie ohne Konventionen durchgeführt wird. Das Brautpaar alleine entscheidet, wie die Trauung abläuft, was gesagt wird, wer etwas sagt. Das Paar gibt sich ein persönliches Eheversprechen, welches vorher zusammen formuliert wurde. Eine freie Trauung ersetzt jedoch keine standesamtliche Trauung und ist daher nicht rechtsgültig.

Weitere Infos

Auch wenn die Hochzeit fernab der Heimat stattfindet, machen Sie sich keine Gedanken über Hochzeitstorte, Fotografen, Catering o. ä.  Es gibt eine Vielzahl von Hochzeitsplanern in dieser Region, die Sie bei der Vorbereitung und Durchführung Ihrer Hochzeit unterstützen.

Hochzeiten an der Ostsee sind äußerst beliebt, darauf haben sich nicht nur die Gastgeber (Hotels, Resorts) eingerichtet sondern eben alle, die Ihre Hochzeit zu einem unvergesslichen Tag machen. Deswegen hier noch einmal der Tipp: Strandhochzeiten in den Sommermonaten sind wahnsinnig beliebt, bitte erfragen Sie rechtzeitig Ihren Wunschtermin – und – haben Sie einen Ersatztermin im petto, falls der Wunschtermin bereits vergeben ist.

Viele Paare, die an der Ostsee heiraten buchen gleich Ferienwohnung für Freunde und Verwandte mit. Wenn diese nach der Hochzeit und natürlich anschließender Feier nach Hause fahren, bleiben die meisten Paare noch ein paar Tage oder gleich 2 Wochen um die Flitterwochen am Ort der Hochzeit zu genießen.

Booking.com

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars ( Ø 4,75 von 5)