Wisentgehege Insel Usedom

Wisent im Gehege

Das Wisent, auch als europäisches Bison bekannt, ist die größte Tierart Europas. Im Mittelalter lebten Wisente fast überall in Europa. Die zunehmende Besiedlung Europas, die Jagd und die Rodung der Wälder verdrängten die riesigen Tiere immer weiter. In den 1920er Jahren wurden diese eleganten Tiere durch den Menschen fast vollständig ausgerottet.

Wisent/Europäisches Bison

Diese Tiere gehören zu den Arten der Rinder in Europa. Wisent Kühe können bis zu 640 kg wiegen und Bullen bis zu 920 kg. Die Länge beträgt bis zu 3,5 Meter, die Widerristhöhe bis zu 2 Meter. Wisente können bis zu 26 Jahren alt werden. Im August beginnt die Brunftzeit, diese geht bis September. Die Wisent Kuh trägt die Jungen meist zwischen 254-277 Tagen. Danach werden die Kälber im Mai bis Juli geboren. Ein Wisent Kalb wiegt bei der Geburt etwa 230 Kilogramm.

Bison Plüschtier, 20cm
Ihr Lebensraum sind gemäßigte Laubwälder,Nadelwälder und Mischwälder. Der Wisent ist als Herdentier nur in kleineren Gruppen anzutreffen. Zu den typischen Wisent-Herden gehören etwa 12 bis 20 Tiere. Diese bestehen aus Kühen und Jungtieren. Während der Brunftzeit halten sich geschlechtsreife Bullen auch bei den Herden auf.

Ausflugsziel Wisentgehege auf Usedom

Seit dem Juni im Jahr 2004 gibt es in der Mellenthiner Heide ein Zucht- und Schaugehege für Wisente. Die ersten vier Tiere des Geheges stammen aus verschiedenen polnischen Nationalparks. Durch dieses Gehege ist eine ehemals heimische Tierart wieder zurückgekehrt. Im Jahr 2005 wurde mit der Geburt des ersten Kalbes ein neuer Zuchtbestand gegründet.

Das Wisentgehege der Insel Usedom ermöglicht seinen Besuchern eine eindrucksvolle Nähe zu den schon fast ausgestorbenen größten Landsäugetieren. Das idyllisch angelegte Gelände ist etwa 6 Hektar groß und bietet seinen Gästen viele Informationen zu der Geschichte der Tiere. Es wird auch die Möglichkeit geboten die eindrucksvollen Tiere in einem an ihren natürlichen Lebensraum angepassten Schaugehege bei den Fütterungen zu beobachten.

Auf dem Gelände des Wisentgeheges Usedom können Sie auch andere Attraktionen besuchen. Es gibt ein Vogelhaus mit Vogelstimmen Station und ein großes Aussichtspodest. Dort hängen auch die Namenstafeln der wunderbaren Tiere und Sie haben eine gute Sicht über das gesamte Gehege.

Für die kleinen gibt es auf dem liebevoll gestalteten Areal ein Baumhaus zum Entdecken und ein Klettergerüst aus Seilen zum Klettern. Im Heidehaus stehen präparierte Exemplare von einem Wisent, einem Luchs, einem Biber, einem Hase und einem Wolf.

Das Usedomer Wisentgehege wird im Jahr 2009 durch eine Dauerausstellung und ein Informationshaus erweitert. Das ist ein schöne Alternative bei schlechtem Wetter, da das Wisentgehege das ganze Jahr durchgehend geöffnet ist. Alle Informationen finden Sie im Gelände auf den Sprachen Deutsch und Polnisch.

Dank des ältesten Artenschutzprogrammes, gibt es nun wieder mehr als 3000 Wisente in Europa. Diese leben heute in verschiedenen Gehegen und Tierparks und auch in freier Natur. Der Wisent ist immer noch eine bedrohte Tierart.

Bison Herde auf einem Hang
Bison Herde auf einem Hang

Öffnungszeiten & Fütterungszeiten

  • Täglich ab 10:00 Uhr bis 17:00 Uhr geöffnet.
  • Fütterungszeiten sind immer 10:00 Uhr und 14:30 Uhr
  • Ab November bis Ostern werden die Tiere immer 10:30 Uhr gefüttert.

Eintrittspreise

Kinder unter 6 Jahren frei
Erwachsene 4,- €
Familie (2 Erw./2 Ki.) 14,- €

(Angaben ohne Gewähr)

Adresse & Anfahrt

Wisentgehege Insel Usedom
Wiesenstraße 9
17419 Prätenow

Das Wisentgehege Insel Usedom erreicht man mit dem Auto über die B 110, Abfahrt Dargen, und die Kreisstraße nach Prätenow (1,5 km). Mit dem Bus über die B110, Haltestelle Dargen (2,5 km), oder Haltestelle Katschow (1 km), mit dem Rad über den Seen-Radweg (Radweg Berlin-Usedom, Stettiner-Haff-Fernradweg 400 m). Die Zufahrt ist ausgeschildert.

Ostsee Urlaub buchen
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars ( Ø 4,74 von 5)