Perfekt gepackt für den Ostseeurlaub: Die richtige Kleidung und Co.

Die richtige Kleidung für den Ostsee-Urlaub

Die richtige Kleidung an der Ostsee

Der Familienurlaub an der Ostsee wird immer beliebter. Kein Wunder, denn die Ostsee bietet viel Abwechslung für jedes Alter und für jeden die passenden Möglichkeiten. Vor der Abreise in Richtung Entspannung oder Abenteuer steht aber das Packen. Und dabei sollte auf einige Punkte geachtet werden.

Abendkleid bis Regenjacke: Was muss mit?

An was Eltern und Kinder denken müssen, wenn sie für den Urlaub an der Ostsee packen, hängt von der Art der Unterkunft, den geplanten Aktivitäten und dem Wetter ab. Zur Orientierung haben wir eine praktische Checkliste zusammengestellt:

Ferienhaus oder Hotel?

Sind Handtücher, Bettwäsche und einige Basis-Putzmittel vorhanden oder müssen diese mitgebracht werden? Im Hotel stellt sich diese Frage nicht. Bei Ferien-Apartments oder Häusern muss darauf geachtet werden, ob sie vorhanden sind oder gebucht werden können.

Sonne oder Regen?

Je nach Saison und aktuellem Wetter kann der Urlaub an der Ostsee in strahlendem Sonnenschein oder bei eher rauem und wechselhaftem Wetter gemacht werden. Danach richtet sich natürlich auch die Art des Gepäcks. Eine leichte Regenjacke mitzunehmen, kann an der Ostsee aber nie schaden.

Strand oder schick?

Mit kleinen Kindern wird der Urlaub vor allem in Bädern, am Strand und in Tierparks verbracht. Dementsprechend darf die Kleidung bequem und funktionell sein. Auf Fashion ID finden Sie für die Kleinen viele Sachen, die sich für den Ostsee-Urlaub eignen – da sind Sie dann auch mit Wechselkleidung perfekt abgedeckt, denn Eis, Sand und Spielplätze werden ihre Spuren auf der Kleidung hinterlassen – und das mehrmals täglich. Dafür kann auf schickere Outfits verzichtet werden. Anders verhält es sich, wenn Sehenswürdigkeiten und Restaurants besucht werden sollen. Hierfür sollten zumindest Hemd und Bluse sowie die passenden Schuhe im Gepäck landen.

An die Schuhe denken!

Wer den Urlaub nicht ausschließlich am Strand verbringt, sollte ein Augenmerk auf die Schuhe legen. Flip-Flops, leichte Sandalen oder Badeschlappen sind für den Aufenthalt im Sand ideal. Für Autofahrer, bei längeren Spaziergängen oder Ausflügen werden diese aber sehr schnell, sehr unbequem und unpraktisch. Feste Schuhe gehören daher unbedingt in den Koffer.

Das Grundgepäck für den Ostsee-Urlaub

Ob Hotel, Zeltplatz oder Ferienhaus, auf einige Dinge kann während des Ostsee-Urlaubs einfach nicht verzichtet werden. Dabei handelt es sich durchaus nicht nur im Kleidung. Dazu gehören:

  • kurze und lange Hosen
  • Regenjacke, gegebenenfalls mit warmem und herausnehmbarem Innenfutter
  • wasserfeste, geschlossene Schuhe, Schuhe für den Strand und zum Wechseln
  • Sonnencreme und Sonnenhüte oder Kappen
  • (leichte) Schals und Tücher
  • Luftige Oberteile, wie T-Shirts, Hemden und Blusen
  • Pullover oder Sweat-Shirts beziehungsweise Sweatjacken
  • Reise-Apotheke, mit Verbandsmaterial, gewohnten Medikamenten, Mittel gegen Sonnenbrand und Reiseübelkeit
  • Beschäftigung für Regentage

Was zusätzlich gepackt werden muss, hängt wie erwähnt von der Urlaubsplanung und der Saison ab.

Groß und Klein – Gibt es Unterschiede beim Packen?

koffer-packen-ostsee-kind Perfekt gepackt für den Ostseeurlaub: Die richtige Kleidung und Co. Umfragen, Wissen & Informationen

Es gibt nur wenige Unterschiede beim Packen für Erwachsene und für Kinder. Grundsätzlich brauchen vor allem kleine Kinder:

  • mehr Sonnenschutz: Längere aber luftige Kleidung, Kappen oder Sonnenhüte sind hierfür ideal.
  • mehr Schutz vor kaltem Wetter: Wind, Wetter und Regen entziehen den kleinen Körpern schneller Wärme. Jacken und Pullover sind daher auch im Sommer unverzichtbar.
  • mehr Wechselsachen: Kinder sind aktiver, dafür aber auch unvorsichtiger. Daher muss mit Flecken, Sprünge in Pfützen oder Schlamm gerechnet werden. Wer sich das Waschen im Urlaub ersparen will, sollte daher viel Kleidung zum Wechsel einplanen.

Bei der Frage, ob die Kinder eigenes Gepäck als Koffer oder Rucksack haben sollten oder die Eltern alles Nötige in ihre Koffer stecken, scheiden sich die Geister. Mehrere kleine Taschen lassen sich in der Regel jedoch einfacher unterbringen, als wenige große Koffer. Das getrennte Packen ist zudem übersichtlicher.

Unser Extra-Tipp: Das Probepacken mit einer Liste als Basis. Was muss unbedingt mit und wie passt es am besten in den Koffer? Wer keinen Zeitdruck hat, findet oft bessere Lösungen.

Fazit: Individuell, vielseitig aber einfach

So vielseitig der Urlaub an der Ostsee sein kann, so vielseitig muss auch das Gepäck ausfallen. Damit es dennoch in einem praktikablen Rahmen bleibt, sollte auf einfache, leicht zu kombinierende Kleidungsstücke gesetzt und platzsparend gepackt werden.

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars ( Ø 4,73 von 5)