Kletterwald Usedom

Kletterwald Usedom mit 6 Parcours
Ostsee Urlaub

Der Kletterwald Usedom befindet sich an der Bundesstraße 111 zwischen Ückeritz und Pudagla auf Deutschlands beliebtester Sonneninsel. Inmitten idyllischer Natur geht es hier fĂŒr Groß und Klein hoch hinaus – doch auch wer nicht ganz höhentauglich ist, sollte unbedingt mal hinfahren und sich ausprobieren. Das kompetente Team gibt gern Hilfestellung und passt gut auf die Kletterer auf. Auch fĂŒr Gruppen, etwa BetriebsausflĂŒge, Geburtstage oder SchulausflĂŒge ist der Kletterwald bestens geeignet. Unterschiedliche Schwierigkeitsgrade bieten nicht nur Abwechslung sondern auch fĂŒr AnfĂ€nger und Profis beste Bedingungen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die DatenschutzerklÀrung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

PGlmcmFtZSB3aWR0aD0iNjAwIiBoZWlnaHQ9IjQ2MCIgc3JjPSJodHRwczovL3d3dy55b3V0dWJlLW5vY29va2llLmNvbS9lbWJlZC9JRm9yaTNFVDdTZz9hdXRvaGlkZT0wJmF1dG9wbGF5PTAmbXV0ZT0wJmNvbnRyb2xzPTEmZnM9MCZsb29wPTAmbW9kZXN0YnJhbmRpbmc9MCZwbGF5bGlzdD0mcmVsPTAmc2hvd2luZm89MCZ0aGVtZT1kYXJrJndtb2RlPSZwbGF5c2lubGluZT0wIiBmcmFtZWJvcmRlcj0iMCIgYWxsb3dmdWxsc2NyZWVuIGFsbG93PSJhdXRvcGxheTsgZW5jcnlwdGVkLW1lZGlhOyBwaWN0dXJlLWluLXBpY3R1cmUiIHRpdGxlPSIiPjwvaWZyYW1lPg==

Kletterwald fĂŒr die ganze Familie

6 Parcours

  • Der erste Parcours ist fĂŒr die ganz kleinen Kletterer ideal, sie werden mit der Sicherheitstechnik vertraut gemacht und klettern spielerisch an 11 Kletterelementen. Dieser Parcours ist fĂŒr Kinder ab 6 Jahre geeignet (KörpergrĂ¶ĂŸe ab 1 m).
  • Im zweiten Parcours sind fast die gleichen Elemente wie bei den Erwachsenen-Parcours enthalten, diese sind jedoch fĂŒr Erwachsene mit Höhenangst und Kinder etwas „entschĂ€rft“. 15 Elemente stehen fĂŒr Kinder ab 6 Jahren und Erwachsene bereit (KörpergrĂ¶ĂŸe ab 1 m).
  • Der Fitness-Parcours ist der dritte der insgesamt 6 Parcours und beinhaltet erste schwere Elemente und fĂŒhrt den Kletterer in zwei bis vier Meter Höhe. Wer möchte, traut sich an den Tarzan-Sprung (KörpergrĂ¶ĂŸe ab 1 m, Kinder ab 6 Jahre).
  • Im Erlebnis-Parcours schwebt und fliegt man in einer Höhe von bis zu 6 m, 22 Elemente sind fĂŒr Kinder ab 8 Jahren und einer KörpergrĂ¶ĂŸe von mind. 1,30 m vorgesehen.
  • Ganz viel Geschick braucht man fĂŒr den 5. Parcours, den Abendteuer-Parcours. Er ist der lĂ€ngste Parcours und umfasst 22 Elemente, unter anderem den Tarzan-Sprung und das Wipfelsurfen. Kinder ab 12 Jahren und mit einer KörpergrĂ¶ĂŸe von mind. 1,50 m dĂŒrfen sich hier ausprobieren (Höhe bis 11 m).
  • Der schwierigste und höchste Parcours ist der Risiko-Parcours in 14 m Höhe mit 17 Elementen (Kinder ab 14 Jahre, KörpergrĂ¶ĂŸe ab 1,60 m)

Öffnungszeiten

  • Anfang April bis Ende Juni / Di.-So. 10:00 – 18:00 Uhr / (Montag Ruhetag)
  • Anfang Juli bis Ende August / tĂ€glich 10:00 – 19:00 Uhr
  • September / Di.-So. 10:00 – 18:00 Uhr / (Montag Ruhetag)
  • Anfang Oktober bis Anfang November / Di.-So. 10:00 – 17:00 Uhr / (Montag Ruhetag)

Eintrittspreise

  • Erwachsene – 22 €
  • Jugendliche (12-17 Jahre) – 18 €
  • Kinder (8-11 Jahre) – 15 €
  • Minis (6-7 Jahre) – 13 €

(Angaben ogne GewÀhr)

Karte & Anfahrt

[asa2]3956544528[/asa2]
Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die DatenschutzerklÀrung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

PGlmcmFtZSB3aWR0aD0iNjAwIiBoZWlnaHQ9IjQwMCIgc3JjPSIvL21hcHMuZ29vZ2xlLmNvbS9tYXBzP3E9S2xldHRlcndhbGQlMjBVc2Vkb20mYW1wO291dHB1dD1lbWJlZCIgdGl0bGU9IiI+PC9pZnJhbWU+

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 0 / 5. Anzahl Bewertungen: 0

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Weil du diesen Beitrag nĂŒtzlich fandest...

Folge uns in sozialen Netzwerken!

Es tut uns leid, dass der Beitrag fĂŒr dich nicht hilfreich war!

Lasse uns diesen Beitrag verbessern!

Wie können wir diesen Beitrag verbessern?

Andreas Fiedler

Andreas Fiedler

Ich bin Redakteur vom Ostsee Magazin und stehe Ihnen fĂŒr Ihre Fragen gern zur VerfĂŒgung. Kontakt: redaktion@ostseemagazin.net | Tel: 01525-3709228
Andreas Fiedler

Latest posts by Andreas Fiedler (see all)