Eiszeitmuseum Lütjenburg

Eiszeitmuseum in Lütjenburg

Das Eiszeitmuseum in Lütjenburg unweit der Hohwachter Bucht (Schleswig-Holstein) beschäftigt sich mit dem dramatischsten Klimaereignis der jüngsten Vergangenheit. Während der letzten Kaltzeit (Eiszeit) wurden ganze Länder mit mächtigen Eismassen überdeckt. Dort, an der schleswig-holsteinischen Ostseeküste sowie im Binnenland finden sich heute noch Überreste der letzten Eiszeit – beispielsweise die meterhohen Steilküsten mit ihren steilen Hängen. Auch Findlinge zählen zu den Zeitzeugen der letzten Kaltzeit, ebenso wie kleinste Tonpartikel, die mit bloßem Auge kaum sichtbar sind. Das Eiszeitmuseum in Lütjenburg hat all diese Informationen anschaulich aufbereitet und ist auch für Kinder ein tolles Ausflugsziel.


Eiszeitmuseum Lütjenburg

Das Museum – anfassen erlaubt

Im Museum werden verschiedene Einzelthemen behandelt wie beispielsweise die Pflanzen kalter Regionen, die Landhebung Skandinaviens und das Inlandeis, welches unsere Landschaft geformt hat. Vor allem werden in diesem Museum auch bodenkundliche Aspekte berücksichtigt, Bodenbildungsprozesse erklärt und Bodentypen analysiert. Damit ist es nicht nur für touristische Besuche interessant, auch Landwirtschaftsberater, Gärtner und Bodenkundler informieren sich hier und bilden sich weiter. Für Kinder ist es wichtig, anfassen und ausprobieren zu dürfen – als dies ist im Eiszeitmuseum Lütjenburg möglich. Hier ist auch ein Mammutbackenzahn ausgestellt, der bei den kleinen und großen Besuchern für staunen sorgt.

Eiszeitmuseum

Erlebnispädagogische Aktionen

Die Besucher können in der Steinzeitwerkstatt Feuerstein bearbeiten, darauf Werkzeuge fertigen und Speerschleudern bauen und natürlich ausprobieren. Fossilien können aus Steinen herauspräpariert oder in Gips abgegossen werden – ein Mitbringsel der wirklich besonderen Art. Zudem gibt es Angebote zu Führungen, die absolut empfehlenswert sind.

Eiszeitmuseum Lütjenburg

Museumscafé, Eintrittspreise und Öffnungszeiten

Nach der Ausstellung empfiehlt sich ein Besuch im Museumscafé, um bei einem leckeren Stückchen Kuchen die gerade erhaltenen Informationen und Eindrücke zu verarbeiten. Ein Besuch des Cafés ist auch möglich, ohne vorher im Museum gewesen zu sein.

  • Oktober bis April – Dienstag – Sonntag von 11 – 17 Uhr
  • Mai bis September – Montag – Sonntag von 10 – 18 Uhr
  • Kinder 2 €,Erwachsene 4 €, Hunde 0 €

Karte & Anfahrt

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

PGlmcmFtZSB3aWR0aD0iNjAwIiBoZWlnaHQ9IjQwMCIgc3JjPSIvL21hcHMuZ29vZ2xlLmNvbS9tYXBzP3E9RWlzemVpdG11c2V1bSUyMGluJTIwTCVDMyVCQ3RqZW5idXJnJmFtcDtvdXRwdXQ9ZW1iZWQiIHRpdGxlPSIiPjwvaWZyYW1lPg==

Hat dir die Information geholfen?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 5 / 5. Anzahl Bewertungen: 1

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Es tut uns leid, dass der Beitrag für dich nicht hilfreich war!

Lasse uns diesen Beitrag verbessern!

Wie können wir diesen Beitrag verbessern?


Ostsee Urlaub
Weitere Beiträge im Ostsee Magazin

Nordischer Klang Festival Woche in Greifswald Nordischer Klang Festival Greifswald

Unter dem Namen Nordischer Klang findet in jedem Jahr im Monat Mai ein Kulturfestival in Greifswald statt, das von Einheimischen und Künstlern aus Skandinavien und den baltischen Ländern organisiert und gestaltet wird. Nordischen Künstlern soll […]

Parken auf Usedom Parken an der Ostsee – Die besten Tipps für den Urlaub

Die Ostsee ist besonders bei Urlaubern in den Sommermonaten sehr beliebt. Um an den Strand zu kommen, muss vorher jedoch das Fahrzeug abgestellt werden. Die Parkplatzsuche, besonders in der Hauptsaison, gestaltet sich oft schwierig. Besonders […]

Peenemünde auf der Ostseeinsel Usedom Urlaub in Peenemünde (Usedom)

Peenemünde (Mecklenburg-Vorpommern) ist eine sehr große Gemeinde auf der wunderschönen Ostseeinsel Usedom. Das Historisch-Technische Museum ist, wie oben bereits erwähnt, ein sehr guter Anlaufpunkt …. […]