Schifferkirche Ahrenshoop – Fischland-Darß-Zingst

Schifferkirche Ahrenshoop Bild: Je-str CC BY-SA 4.0
Schifferkirche Ahrenshoop Bild: Je-str CC BY-SA 4.0

Ein informativer Beitrag zur Schifferkirche in Ahrenshoop auf Fischland-Darß-Zingst (Mecklenburg-Vorpommern).

Geschichte der Schifferkirche Ahrenshoop

Im Jahre 1949 erschien der erste Vorentwurf für einen Kirchenbau vom Pastor Wilhelm Pless aus Prerow. Der Architekturstudent Hämer fertigte dann schließlich den richtigen Entwurf. Es war nicht leicht, die Baupläne in die Tat umzusetzen, da es damals viele kirchenfeindliche staatliche Organe in der DDR gab, die nicht vor hatten, so ein Vorhaben zu unterstützen.

Die Restriktionen gingen sogar so weit, dass sogar Baumaterialen beschlagnahmt worden. Der Grund dafür war, dass die Gemeinde unter Denkmalschutz gestellt wurde. Viele Pappeln mussten auf dem Bauplatz entfernt werden, der unterhalb eines Friedhofs lag. Am 14.Oktober 1951 war es dann endlich soweit und die Kirche wurde zum ersten Mal eingeweiht. 2001 zeigte die Schifferkirche große Schäden bei ihrem fünfzigsten Geburtstag. Schließlich hat die Kirche schon einiges hinter sich, sowie die Nachkriegszeiten während des Baus und die intensive Nutzung. Außerdem fehlten damals jegliche Instandsetzungskapazitäten.

Seitenansicht mit Glockenturm und Schifferkirche
Seitenansicht mit Glockenturm und Schifferkirche Bild: Schiwago CC BY-SA 3.0

Daraufhin wurde Förderverein gegründet, der sich um die Sanierung der Schifferkirche kümmerte. Der mittlerweile alte Architekt mit dem Namen Hardt-Waltherr Hämer, der damals den Endentwurf gezeichnet hatte, wurde wieder mit den Erneuerungen beauftragt. Man wollte lediglich die historische Substanz wiederherstellen und, dass genügend Sicherheit und eine einwandfreie Funktion in der Kirche vorzufinden wäre. Diese Baumaßnahmen wurden im Jahre 2005 gestartet. Am Ende entschied der Architekt, die Kirche um ein Joch Richtung Osten zu erweitern und noch einen Gelenkbinder dazu zu bauen.

Schifferkirche Ahrenshoop Blick zum Altar
Schifferkirche Ahrenshoop Blick zum Altar Bild: Je-str CC BY-SA 4.0

Was ist das Besondere an der Kirche?

Die Kirche hat sieben Dreigelenkbinder aus Holz mit Stahllaschen, sowie auch Spitzbögen, die für einen gotischen Eindruck sorgen. Im Innern sind hölzerne Rippen, die jedoch von außen nicht sichtbar sind. Diese kommen aus dem Reetdach. Allgemein ist die Kirche mit Ziegelsteinen gepflastert und der Altarbereich wurde leicht erhöht, damit ein gewisser, mystischer Eindruck entsteht. Gestülpte Bretter hängen an den Decken und Wänden. Der Giebel wurde im westlichen Teil der Kirche verglast und hat sogar eine zierliche Empore.

Glockenturm der Schifferkirche Ahrenshoop
Glockenturm der Schifferkirche Ahrenshoop Bild: Klugschnacker CC BY-SA 3.0

Der Joch im Osten ist vom Kirchenraum getrennt und hat die Funktion für ein Sakristei. Dort steht auch das Pfeifenwerk der Orgel. Links und rechts befinden sich dünne Fensterbahnen, die es dem Licht ermöglichen, auf den Altar zu strahlen. Die Kirche ist ansonsten acht meter breit, in der Außenlänge 15 Meter hoch. Die Höhe bis zum Dachfirst beträgt jedoch nur acht Meter und bis zur Traufenunterkante sogar nur zwei Meter. Auf einem Steinsockel im südlichen Teil der Kirche steht ein Glockenstuhl mit drei Glocken.

Auch für das innere Design war der Architekt Hämer zuständig. Die Schifferkirche hat außerdem ein Rohrdach und ist sogar das jüngste Denkmal auf der Halbinsel Darß. Die Kirche wurde so gebaut, dass sie einem Schiff ähnlich sieht, sodass sie eine Verbundenheit zur Seefahrt in sich trägt. Die vier Schiffsmodelle wurden Glaube, Liefe, Hoffnung und Frieden genannt.

Wie sind die Öffnungszeiten?

Oktober bis Mai
Donnerstag bis Sonntag 10:00 bis 16:00 Uhr

Juni bis September
Dienstag bis Sonntag 10:00 bis 18:00 Uhr

Jeden Sonntag Gottesdienst um 09:00 Uhr
In der Saison jeden Mittwoch und Samstag Konzerte und andere Veranstaltungen

(Alle Angaben ohne Gewähr)

Ahrenshoop Die Schifferkirche
  • Eckhard Schmittner, Bettina Bauch (Autor)

Gibt es dort Veranstaltungen?

Oft gibt es in der Schifferkirche musikalische und literarische Veranstaltungen, sowie auch Andachten und natürlich Gottesdienste. Hier gibt es Infos zu den Orgeltagen in Ahrenshoop.

Förderverein Schifferkirche Ahrenshoop

Der Förderverein wurde zum fünfzigsten Geburtstag der Schifferkirche gegründet. Der Zweck war die Erneuerung der Kirche. Es gibt seit 2011 81 Mitglieder, darunter Schatzmeister, Besitzer und Vorstandsvorsitzende. Die Mitglieder kümmern sich um die kulturellen, geistlichen und künstlerischen Kleinods. Die Mitgliedschaft beträgt einen jährlichen Beitrag von 25 Euro. Des Weiteren achtet der Förderverein auf bauliche Maßnahmen, deren Finanzierungen und leitet auch alle Veranstaltungen, die in der Kirche gehalten werden. Der Vereinsvorsitzende ist Herr Rüdiger Mangel, der jederzeit kontaktiert werden kann.

Adresse / Anschrift

  • Adresse: Paetowweg 4, 18347 Ahrenshoop
  • Telefon: 038233 69133
Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

PGlmcmFtZSB3aWR0aD0iNjgwIiBoZWlnaHQ9IjIwMCIgc3JjPSIvL21hcHMuZ29vZ2xlLmNvbS9tYXBzP3E9U2NoaWZmZXJraXJjaGUlMjBBaHJlbnNob29wJmFtcDtvdXRwdXQ9ZW1iZWQmYW1wO3o9OCIgdGl0bGU9Ik9zdHNlZUNhbXAgRGllcmhhZ2VuIj48L2lmcmFtZT4=

Hat dir die Information geholfen?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 4.9 / 5. Anzahl Bewertungen: 23

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Es tut uns leid, dass der Beitrag für dich nicht hilfreich war!

Lasse uns diesen Beitrag verbessern!

Wie können wir diesen Beitrag verbessern?

Letzte Aktualisierung am 1.12.2021 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*