Trent im Urlaub erleben

Blick über den Libnitzer Bodden
Blick über den Libnitzer Bodden


Die Gemeinde Trent liegt auf der Ostseeinsel Rügen (Mecklenburg-Vorpommern). Sie gehört zu den kleineren Gemeinden der bekannten Ostseeinsel und erfreut sich vermutlich genauso deshalb einer großen Beliebtheit als Urlaubsort.

Allgemeines zu Trent

Wie auch die nahe liegenden Gemeinden Gingst und Rambin wird Trent vom Amt West-Rügen verwaltet, welches seinen Sitz im Samtens hat. Trent selbst umfasst eine Fläche von 35,4 Quadratkilometern und beheimatet 764 Einwohner. Die geringe Einwohnerdichte macht es möglich, den Ort besonders gut zu erkunden. Die Gemeinde untergliedert sich dabei in die Ortsteile Venz, Trent, Zubzow, Holstenhagen, Freesen, Fischersiedlung, Libnitz, Jabelitz, Grosow, Vaschvitz, Ganschvitz und Tribkevitz.

Kastanienallee-von-Trent-zur-Wittower-Faehre Trent im Urlaub erleben 🇩🇪 Urlaubsorte
Kastanienallee von Trent zur Wittower Fähre

Trent beherbergt weiterhin einen Burgwall, dem man nachsagt, dass es sich um den historischen Ort Charenza handeln könnte. Bis zum Jahr 1326 war Trent Teil vom Fürstentum Rügen, danach ging es in das Herzogtum Pommern ein. Die Zugehörigkeit Trents zum Kreis Rügen besteht bereits seit 1818, wurde jedoch in den Jahren von 1952 bis 1955 unterbrochen. In jener Zeit zählte Trent zum Landkreis Bergen. Seit 1990 ist Trent eine Gemeinde von Mecklenburg-Vorpommern.

Sehenswürdigkeiten in Trent

Trent bietet im Urlaub viele Möglichkeiten, die nähere Umgebung zu erkunden. So können die Gäste der Gemeinde unzählige Gutshäuser aus längst vergangenen Tagen besichtigen. Insbesondere das Gutshaus Libnitz im gleichnamigen Ortsteil ist hierbei einen Besuch wert. Es ist mit zahlreichen Stallgebäuden ausgestattet. Ebenfalls beinhaltet das Gutshaus ein Mausoleum, welches nach einem griechisch-antikem Vorbild angefertigt wurde.

St-Katharinen-Kirche-Trent Trent im Urlaub erleben 🇩🇪 Urlaubsorte

Direkt im Ortskern von Trent befindet sich die St.-Katharinen-Kirche. Sie wurde bereits im Jahre 1318 in einer Urkunde erwähnt, wobei das heutige Langhaus erst gegen Ende des 15. Jahrhunderts erbaut wurde. Das dreischiffige Gebäude wurde im gotischen Stil errichtet. Besonderes Highlight innerhalb der Kirche ist die Orgel. Sie wurde 1861 angefertigt, und zwar von keinem Geringeren als Friedrich Albert Mehmel. Ihre Restauration wurde 1999 durch Rainer Wolter durchgeführt.

Wo genau liegt Trent?


1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars ( Ø 4,73 von 5)