YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

PGlmcmFtZSB3aWR0aD0iNjAwIiBoZWlnaHQ9IjQ2MCIgc3JjPSJodHRwczovL3d3dy55b3V0dWJlLW5vY29va2llLmNvbS9lbWJlZC9zTnBxUllwMk5kQT9hdXRvaGlkZT0wJmF1dG9wbGF5PTAmbXV0ZT0wJmNvbnRyb2xzPTEmZnM9MCZsb29wPTAmbW9kZXN0YnJhbmRpbmc9MCZwbGF5bGlzdD0mcmVsPTAmc2hvd2luZm89MCZ0aGVtZT1kYXJrJndtb2RlPSZwbGF5c2lubGluZT0wIiBmcmFtZWJvcmRlcj0iMCIgYWxsb3dmdWxsc2NyZWVuIGFsbG93PSJhdXRvcGxheTsgZW5jcnlwdGVkLW1lZGlhOyBwaWN0dXJlLWluLXBpY3R1cmUiIHRpdGxlPSIiPjwvaWZyYW1lPg==

Als Ostsee-Anomalie wird eine Bodenformation auf dem Grund der Ostsee, in ca. 80 Metern Tiefe, bezeichnet. Dieses Anomalie liefert Gründe für viele Spekulationen, da sie einem UFO bzw. einem Raumschiff aus Starwars ähnelt. Sie liegt in der Bottensee im Bottnischen Meerbusen und wurde von Peter Lindberg und Dennis Åsberg und ihrem schwedischen „Ocean X“-Tauchteam im Juni 2011 entdeckt. Im Internet kursieren zahlreiche gefälschte Bilder und künstlerische Interpretationen der Ostsee-Anomalie, die die Fantasie der Menschen anregt und zu weiteren Spekulationen führt.

Wann wurde die Anomalie entdeckt?

Im Juni 2011 machten Peter Lindberg und Dennis Åsberg mit ihrem schwedischen Tauchteam Ocean X eine außergewöhnliche Entdeckung auf dem Grund der Ostsee. Im Bottnischen Meerbusen, entdeckten sie in ca. 80 m Tiefe eine beeindruckende Formation, bestehend aus einer Scheibe und einem etwa 200 Meter entfernten Objekt in Form eines Muffin.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

PGlmcmFtZSB3aWR0aD0iNjAwIiBoZWlnaHQ9IjQwMCIgc3JjPSJodHRwczovL3d3dy55b3V0dWJlLW5vY29va2llLmNvbS9lbWJlZC9ncVBOTkJnLVRYOD9hdXRvaGlkZT0yJmF1dG9wbGF5PTAmbXV0ZT0wJmNvbnRyb2xzPTEmZnM9MCZsb29wPTAmbW9kZXN0YnJhbmRpbmc9MCZwbGF5bGlzdD0mcmVsPTAmc2hvd2luZm89MSZ0aGVtZT1kYXJrJndtb2RlPSZwbGF5c2lubGluZT0wIiBmcmFtZWJvcmRlcj0iMCIgYWxsb3dmdWxsc2NyZWVuIGFsbG93PSJhdXRvcGxheTsgZW5jcnlwdGVkLW1lZGlhOyBwaWN0dXJlLWluLXBpY3R1cmUiIHRpdGxlPSIiPjwvaWZyYW1lPg==

Aussehen und Formation der Ostsee Anomalie

Die große Scheibe weist eine Höhe von etwa drei bis vier Metern und einen ungefähren Durchmesser von 60 Metern auf. Die Aussparungen auf der Scheibe weisen 90 ° Winkel, gerade Wände und runde Löcher auf. Das kleinere Objekt misst circa 40 Meter Durchmesser, und ähnelt in seiner Form einem Muffin. Gesteinsproben von der Oberfläche der Objekte gaben die Information preis, dass die Objekte zumindest äußerlich unter anderem aus Basalt bestehen, also vulkanischen Ursprungs sind. Das Alter der Formation ist schwer zu schätzen, Vermutungen belaufen sich auf ein Alter zwischen 15.000 und 140.000 Jahre. Da die letzten vulkanischen Aktivitäten in dieser Region gut 150 Mio. Jahre zurückliegen, gilt eine vulkanische Erklärung als höchst unwahrscheinlich, wenn nicht sogar ausgeschlossen.

Millenium Falcon oder alte Zivilisation

[asa2]B0017V21EY[/asa2]

Eine Sonaraufnahme der Formation lässt die Herzen der Star Wars Fans und Verschwörungstheoretiker höher schlagen. Besonders die Symmetrie und der Aufbau des Gesteins, die geraden Kanten und perfekt Runden Löcher lassen für viele Neugierige nur die Vermutung zu, dass es sich dabei nicht um normales Gestein handeln kann. Andere wiederum halten die Ostsee-Anomalie für den Beweis dafür, dass es das sagenumwobene Atlantis tatsächlich gegeben hat – und zwar in der Ostsee.

Die Entdecker der Ostsee-Anomalie sind indes auf der Suche nach Geldgebern, um die Erforschung der Ostsee-Anomalie voranzutreiben und Antworten auf viele offene Fragen zu finden.

Hat dir die Information geholfen?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 4.2 / 5. Anzahl Bewertungen: 13

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Es tut uns leid, dass der Beitrag für dich nicht hilfreich war!

Lasse uns diesen Beitrag verbessern!

Wie können wir diesen Beitrag verbessern?

Weitere Beiträge im Ostsee Magazin | Urlaub und Reise Ratgeber

Campingplätze für einen Urlaub an der Ostsee

Fischland-Darß-Zingst Campingplätze und Jugendherbergen

11 Campingplätze und 4 Jugendherbergen sind in der Region Fischland-Darß-Zingst vorhanden. Die Lage ist zum Teil in unmittelbarer Nähe zum Ostseestrand bzw. zum Bodden. Themenübersicht1 Camping / Campingplätze auf Fischland-Darß-Zingst2 Jugendherbergen auf Fischland-Darß-Zingst Camping / Campingplätze auf Fischland-Darß-Zingst […]

Villa Nautica Leba Polnische Ostsee

Villa Nautica in Leba – Polnische Ostsee

Eine Unterkunft mit der wir sehr zufrieden waren, war die Villa Nautica in Leba an der Polnischen Ostsee. Der Urlaubsort Leba ist heute ein begehrtes Urlaubs- und Erholungsziel zahlreicher Polen und Europäer. Themenübersicht1 Ostseeurlaub in Leba2 Villa […]

Musiktheater Dingo - Fürstentum Rügen

Fürstentum Rügen

Der Herrschaftsbereich Fürstentum Rügen existierte zwischen den Jahren 1168 und 1325. Es gehörte jedoch keinesfalls zu Deutschland, sondern war ein dänisches Lehen. Insgesamt 7 Fürsten brachte das Fürstentum in seiner 157jährigen Geschichte zu Tage. […]

Windmühle Galerieholländer Klütz

Klütz im Urlaub erleben (Ostseeküste)

Die Stadt Klütz (Mecklenburg-Vorpommern / Deutsche Ostsee) liegt inmitten des Klützer Winkels, eines der schönsten Urlaubsgebiete entlang der Ostsee. Schon seit dem der Jungsteinzeit gilt Klütz und seine Umgebung als besiedeltes Land und so lange, […]

Seebad Lubmin

Seebad Lubmin im Urlaub erleben

In den Geschichtsbüchern gibt es die Gemeinde Lubmin (Deutsche Ostsee / Mecklenburg-Vorpommern) seit dem Jahr 1271, seither wechselte es einige Male die Landeszugehörigkeit. Das zunächst slawisch bewohnte Gebiet war schon ein Teil Schwedens, bevor es […]