Baltic Lights auf Usedom

Baltic Lights 2019 ®ExperiArts Entertainment -Adrian_Fohl
Baltic Lights 2019 ®ExperiArts Entertainment -Adrian_Fohl

Jedes Jahr lockt die deutsche Insel Usedom, im Bundesland Mecklenburg-Vorpommern Millionen Urlauber an die Ostsee. Kaum jemand würde den Urlaubsort mit einem Wintersport wie Schlittenhunderennen verbinden. Doch was in den Meisten Köpfen kaum zusammenpasst, ist nun schon seit mehreren Jahren Wirklichkeit. Denn auch in diesem Jahr findet eines der größten Husky-Rennen Deutschlands auf der Ostseeinsel statt.


2023 findet das Schlittenhunderennen vom 3. bis zum 5. März statt.

Was sind die Baltic Lights?

Baltic Lights Usedom 2018 / Pressefoto: ExperiArts Entertainment / Thomas-Ix.jpg
Baltic Lights Usedom 2018 / Pressefoto: ExperiArts Entertainment / Thomas-Ix.jpg

Die Baltic Lights sind das nördlichste Hundeschlittenrennen Deutschlands. Hierbei ist „Schlitten“ allerdings das falsche Wort, denn es handelt sich eher um ein Wagenrennen, da an den Stränden der Ostsee natürlich kein Schnee liegt. Sowohl für die Fans als auch für die teilnehmenden Sportler und Sportlerinnen sind die Baltic Lights auf Usedom immer ein besonderes Highlight. 2016 fand das erste Baltic Lights Schlittenhunderennen statt und ist seitdem, eine etablierte Veranstaltung in der Szene. Hundeschlitten-Profis aus ganz Europa erfreuen sich jedes Jahr an der außergewöhnlichen Kulisse direkt an der Ostsee, mit der Sandigen Untergrund und den kreischenden Möwen. Mit über 60.000 begeisterten Zuschauern, ist Baltic Lights das am meisten besuchte Hundeschlittenrennen in Europa.

Rennstrecke und Klassen

Baltic-Lights 2019 / Pressefoto: -Adrian-Fohl-®ExperiArts Entertainment
Baltic-Lights 2019 / Pressefoto: Adrian-Fohl ®ExperiArts Entertainment

Die Rennstrecke ist 6 Kilometer lang und befindet sich zwischen der Seebrücke in Heringsdorf und der historischen Seebrücke in Ahlbeck. Während des Turniers werden verschiedene Profirennen und ein Rennen mit prominenten Teilnehmern ausgetragen. Die prominenten Teilnehmer treten für den guten Zweck an und sammeln durch die Teilnahme an Baltic Lights Spenden. In den vergangenen Jahren ließen sich unter anderem Boxweltmeister Henry Maske, Extremsportler Joey Kelly und Comedian Max Giermann im Hundeschlitten über den Ostseestrand von Usedom ziehen. Obwohl auch prominente Leien an dem Rennen teilnehmen dürfen, ist ein gutes Training erforderlich, denn die Strecke ist nicht ohne. Bei Baltic Lights gibt es verschiedene Klassen, in denen die Teilnehmer mit ihren Hunden antreten. Die Klasse D2 ist die kleinste. Hier zeihen 4 Hunde oder Mehr den Schlitten. Darauf folgen die Klassen B1 und B2. Ab dann gilt Klasse A, in der 7 oder mehr den Schlitten ziehen. In Klasse 0 gibt es keine Grenzen mehr, denn hier dürfen beliebig viele Schlittenhunde teilnehmen, solange es mehr als 9 sind. Mehr als 500 Schlittenhunde nehmen jährlich an dem Rennen teil.

Die Huskys und das CRAVE-Mushercamp

Baltic Lights 2019 / Pressefoto: Thomas Ix ® ExperiArts Entertainment.jpg
Baltic Lights 2019 / Pressefoto: Thomas Ix ® ExperiArts Entertainment.jpg

Die Huskys, welche am Baltic Lights Rennen teilnehmen sind richtige Kraftpakete. Einer dieser Hunde kann knapp das zehnfache seines eigenen Gewichtes Ziehen. Da die Sandstrände auf Usedom einen untypischen Untergrund für eine Sportart, wie das Hundeschlittenrennen darstellen werden für die Baltic Lights Spezialschlitten angefertigt. Die Wägen haben spezielle Ballonreifen, mit denen sie besser über den Ostseestrand gleiten. Besonders starke Bremsen werden ebenfalls benötigt, um der enormen Zugkraft der Hunde standzuhalten. Der Musher, das ist der Führer des Hundeschlittens, steht dann auf dem Wagen und leitet seine Schlittenhunde über die Rennstrecke. Natürlich gibt es für jede Klasse eine Siegerehrung, wo die Musher die begehrten Baltic Lights Trophäen gewinnen können.

Über die spannenden Rennen hinaus kann man auf der Veranstaltung noch einiges über den Sport und die Hunde erfahren. Es gibt auf dem Gelände das so genannte CRAVE-Mushercamp. Hier haben die Sportler und ihre Tiere eine Art Ruhebereich, wo die Huskys aus nächster Nähe bewundert werden können und man einiges Wissenswertes über den Sport erfahren kann.

Baltic Lights 2023 am 3. bis 5. März

Zahlreiche begeistere Zuschauer werden das atemberaubende Spektakel der Übungen, Rennen und Feuershows zwischen den Seebrücken in Heringsdorf und Ahlbeck verfolgen. Die Veranstaltung wird im neuen Strand-Eventgelände sowie auf LED-Screens entlang der Promenade und im großen Mushercamp live übertragen – eine Übertragung, die bereits im März 2022 mehr als 26.000 Zuschauer verfolgten.

In Zusammenarbeit mit der Welthungerhilfe werden die vor Ort generierten Spenden an Menschen in Katastrophen- und Hungergebieten auf der ganzen Welt weitergeleitet, einschließlich den Erdbebengebieten in Syrien und der Türkei.

Der Eintritt zum Eventgelände am Strand ist 2023 erneut kostenlos und ohne Ticketzwang. Stattdessen können Sie ein Charityarmband erwerben und so die Welthungerhilfe unterstützen. Dafür haben Sie die Chance auf tolle Preise bei der Baltic Lights Tombola.

Baltic Lights auf Usedom / Pressefoto: ExperiArts Entertainment / Thomas-Ix
Baltic Lights auf Usedom / Pressefoto: ExperiArts Entertainment / Thomas-Ix

Weitere Informationen: www.balticlights.de

Hat dir die Information geholfen?


Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 4.8 / 5. Anzahl Bewertungen: 129

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Es tut uns leid, dass der Beitrag für dich nicht hilfreich war!

Lasse uns diesen Beitrag verbessern!

Wie können wir diesen Beitrag verbessern?

Ostsee Urlaub