Leuchtturm Ustka (Polnische Ostsee)

Leuchtturm Ustka (Polnische Ostsee)

Urlaub an der polnischen Ostsee erlebt seit einiger Zeit einen Hype, den sich die, die noch nicht dort waren, gar nicht so recht erklären können. Dabei gibt es hier mindestens genauso viele Sehenswürdigkeiten und Ausflugsziele wie an der deutschen Ostsee.


Beschreibung Leuchtturm Ustka

In diesem Beitrag widmen wir uns dem Leuchtturm von Ustka (Stolpmünde) der in polnisch Ustka Latarnia Morska genannt wird. Der Leuchtturm ist aufgrund seiner architektonischen Beschaffenheit mit Wärterhäuschen ein echtes Schmuckstück. Dabei sieht er ganz anders aus, als das, was wir uns in Deutschland unter einem Leuchtturm vorstellen. Der Leuchtturm in Ustka ist nicht weiß-rot gestreift und steht auch nicht allein – zu ihm gehört ein zweigeschossiges Wärterhäuschen, welches wie der Leuchtturm aus roten Backsteinen gebaut wurde.

  • Höhe des Leuchtturms: 19,5 m
  • Höhe des Lichts: 22,2 m
  • Leuchtweite: 18 Nm (33 km)
  • Lichteigenschaften: P (6s)
  • Licht: 4 + 2 = 6s
  • Geografische Lage: (Breite 54 „35 ’22“ N – Länge 16 „51 ’25“ E)

Geschichte vom Leuchtturm

Das Blinkfeuer der Stadt Ustka wurde 1892 direkt an der Mündung der Stolp (Słupia) in die Ostsee errichtet. Als Baumaterial dienten damals rötliche Backsteine, welche eine längere Haltbarkeit versprachen. Zuvor gab es am Lotsenhäuschen einen Mast, auf dessen Spitze eine Öllaterne angebracht wurde. Das rote Licht der Laterne war bis zu 6 Seemeilen sichtbar und befand sich in etwa 12 Metern Höhe. Der 1892 erbaute achteckige Leuchtturm löste die simple Öllaterne ab, stattdessen wies nun eine Laterne mit moderner Linsenoptik den Seefahrern den Weg. Das rote Licht der Laterne wurde erst 1904 verändert, fortan war es weiß und blinkte.

Bilder vom Leuchturm

Der Leuchtturm heute

Wer zu Besuch in Ustka (Stolpmünde) oder in der Nähe ist, sollte unbedingt einen Abstecher zum Leuchtturm machen. Über Beton- und Metalltreppen gelangt man nach oben und genießt einen atemberaubenden Ausblick Richtung Ostsee, Strand und Land. Außerdem können Interessierte die Linsenoptik des Leuchtturms direkt aus der Nähe betrachten. Wo früher der Wärter oder Lotse seine Unterkunft und vielleicht auch sein Büro hatte, gibt es heute ein maritimes Museum, das sich unter anderem auch mit der Geschichte des Leuchtturmes beschäftigt.

Eintritt und Öffnungszeiten

Leuchtturm Ustka (Polnische Ostsee)

Eintritt kostet 8 PLN (Sloty) (ca. 1,90 €) (reduziert – 6 PLN)
Öffnungszeiten
Juli und August – jeden Tag von 10.00 bis Sonnenuntergang
andere Monate – Freitag, Samstag und Sonntag von 11.00 bis 14.00

Karte & Anfahrt

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

PGlmcmFtZSB3aWR0aD0iNjAwIiBoZWlnaHQ9IjQwMCIgc3JjPSIvL21hcHMuZ29vZ2xlLmNvbS9tYXBzP3E9TGV1Y2h0dHVybSUyMFVzdGthJmFtcDtvdXRwdXQ9ZW1iZWQiIHRpdGxlPSIiPjwvaWZyYW1lPg==

Hat dir die Information geholfen?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 5 / 5. Anzahl Bewertungen: 1

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Es tut uns leid, dass der Beitrag für dich nicht hilfreich war!

Lasse uns diesen Beitrag verbessern!

Wie können wir diesen Beitrag verbessern?


Ostsee Urlaub
Weitere Beiträge im Ostsee Magazin

Strand Halbinsel Tarnewitz

Halbinsel Tarnewitz

Das Ostseebad Boltenhagen (Mecklenburg-Vorpommern) hat insgesamt drei Ortsteile dazu gehören Tarnewitz, Redewisch und Wichmannsdorf. Am östlichen Ende der Boltenhagener Bucht liegt die Erprobungsstelle Tarnewitz. Tarnewitz wurde bereits im Jahr 1230 im Ratzeburger Zehntregister erwähnt. Im […]

Golfplätze & Golfclubs an der Ostsee Golfball

Golfplätze an der Ostsee – Übersicht

Golf ist nicht nur ein Ballspiel sondern auch „Auszeit“ vom Alltag und ein Training der Ruhe, Gelassenheit und Konzentration. Auch an der deutschen oder polnischen Ostsee gibt es dafür Gelegenheiten. Hier eine Auflistung der Golfplätze […]

Josephine Baker Plakat im Bananenmuseum Sierksdorf

Bananenmuseum Sierksdorf

Wenn sich ein Besuch im Museum ankündigt stößt das nicht immer auf richtige Begeisterung. Wie wäre es mit einem Museum der etwas anderen Art? In Sierksdorf (Schleswig-Holstein) gibt es seit mehr als einem Viertel Jahrhundert […]