ÂŽ


Trailer Match Race 2018 von Matchrace Germany

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die DatenschutzerklÀrung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Was ist Match Racing?

Beim Match Racing (kurz Match Race) segeln zwei Teams im Duell gegeneinander. Bei diesem Rennen geht es um Taktik und wie das Team zusammenarbeitet, da viele Sachen in Sekunden entschieden werden mĂŒssen. FĂŒr das Match Race gibt es Regeln die von den Schiedsrichtern in den Begleitbooten genau beobachtet werden.

Match Race ist eine besonders zuschauerfreundliche Variante des Segelsports. Es gibt kein weit auseinander gezogenes Feld irgendwo am Horizont, bei dem man nie so genau weiß, wer eigentlich vorn liegt sondern der Zuschauer ist richtig nah dran am Geschehen.

Die Boote starten von einer Startlinie "am Wind" und segeln Richtung Luv-Tonne, die sie umrunden um dann mit dem gesetzten pinnaker Kurs auf die Lee-Tonne zu nehmen, die sich in der NĂ€he der Startlinie befindet um anschliessend wieder Richtung Luv-Tonne zu segeln und dann wieder zurĂŒck zur Ziellinie.

Der Start beginnt mit deinem Schuss, der fĂŒnf Minuten vor dem Start abgegeben wird. Vier Minuten vor Start setzt die Wettfahrtleitung eine blaue Flagge und gibt einen Hupton ab. Danach segeln die beiden Boote - eines mit einer gelben Flagge am Heck, das andere mit einer blauen - innerhalb der nĂ€chsten zwei Minuten aus gegenĂŒberliegenden Richtungen in das Startrevier hinein. Bis zum Startschuss folgt ein hartes Duell, in dem sich die Gegner eine vorteilhafte Position schaffen können. Oft werden "Rivalen" mit einem kleinen Trick, unter Ausnutzung der seglerischen Vorfahrtsregeln, zum FrĂŒhstart gezwungen und wer zu frĂŒh startet muss zurĂŒck zur Startlinie. Gelegentlich kommt es vor, dass beide Boote zu frĂŒh ĂŒber die Startlinie geraten und dann mĂŒssen beide Boote zurĂŒck.

Jedes Duell wird grundsĂ€tzlich von zwei Schiedsrichtern in Motorbooten ĂŒberwacht. Zwei grundsĂ€tzliche Vorfahrtsregeln sind im Match Race zu beachten: Das Boot mit dem Wind von rechts (Steuerbord) hat Vorfahrt, das gegnerische Boot muss sich freihalten. Im ZweibootslĂ€ngenkreis von einer Wendeboje hat das innen liegende Boot Vorfahrt und darf zuerst wenden. Die Duelle verlaufen in der Regel auf engstem Raum. Über Sieg oder Niederlage entscheiden daher hĂ€ufig nur ein paar BootslĂ€ngen.

Quelle: www.matchrace.de

Impressionen Match Race Rostock

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die DatenschutzerklÀrung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Deutsche Meisterschaft 2011

Im Oktober fand im Stadthafen Rostock die Deutsche Meisterschaft im Match Race statt. Die Match Race 2011 war nicht nur die einzige echte Deutsche Meisterschaft in Rostock, sondern auch die erste Segelsportveranstaltung von ĂŒberregionaler Bedeutung. Sie fand auf dem GelĂ€nde der ehemaligen Neptunwerft, im alten Werftbecken "Wettkampfarena" statt.


1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars ( Ø 4,73 von 5)