Altwarp der nordöstlichste Festlandpunkt

Altwarp Ostseeurlaub in idyllischer Natur


Die Gemeinde Altwarp liegt am östlichsten Rand von Mecklenburg-Vorpommern (Deutsche Ostsee), direkt an der Grenze zu Polen (Polnische Ostsee) und ist damit sogar der nordöstlichste Festlandpunkt Deutschlands. Das alte Fischerdorf liegt malerisch eingebettet zwischen Stettiner Haff und Luckow, umgeben von idyllischer Natur mit saftigen Wiesen und dichten WĂ€ldern. Der Naturpark um Altwarp besticht durch BinnendĂŒnen, vermoorte Wiesenniederungen und gemischten WĂ€ldern, die auf Entdeckertour einladen. Wer in Altwarp Urlaub macht, sucht ruhe, Erholung und Entspannung weitab von Ballungszentren und ĂŒberfĂŒllten GroßstĂ€dte.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die DatenschutzerklÀrung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Geschichte von Altwarp

1136 wurde Altwarp erstmalig erwĂ€hnt, ĂŒbrigens steht das „Warp“ fĂŒr Ankerplatz. 1938-1945 zĂ€hlte die Gemeinde zum TruppenĂŒbungsplatz, die zivile Bevölkerung musste das Dorf verlassen und wurde nach Neuwarp (das heutige polnische Nowe Warpno) umgesiedelt. In Altwarp befand sich außerdem ein Lager fĂŒr italienische, französische, sowjetische und belgische Kriegsgefangene. Nach Nutzung durch die Rote Armee im FrĂŒhjahr 1945 wurde es als QuarantĂ€nelager fĂŒr tschechische FlĂŒchtlinge genutzt. Die Bewohner Altwarps konnten nach dem Ende des 2. Weltkrieges wieder in ihre Heimat zurĂŒckkehren. 1952 bis 1961 diente Altwarp als militĂ€rischer Standort der NVA, Teile der Panzerdivision und Flugabwehr-Raketenabteilung waren hier stationiert. 1991 wurde der Standort im Zuge der Wiedervereinigung Deutschlands aufgelöst.

SehenswĂŒrdigkeiten und Ausflugsziele

Das Naturschutzgebiet Altwarper BinnendĂŒnen ist fĂŒr Naturfreund und Erholungssuchende ein tolles Highlight. Von den DĂŒnen aus hat man einen schönen Blick zum Neuwarper See, auch die Insel Riether Werder ist von hier aus zu sehen. Im Naturschutzgebiet sind Seeadler und Kraniche heimisch, auch der Fischotter hat hier eine Heimat gefunden. ErwĂ€hnenswert ist außerdem das Wacholdertal, in dem der Wacholder ganz besonders oft und in wunderschönen Formen anzutreffen ist. Altwarp liegt nur circa 15 km von UeckermĂŒnde entfernt und ist ein toller Ausgangspunkt fĂŒr Tagestouren in die nĂ€here Umgebung sowie nach Polen.

Als Inlandsvariante des Fernwanderwegs E9 fĂŒhrt der Naturparkweg E9A quer durch Mecklenburg-Vorpommern von Ratzeburg nach Altwarp.


Naturparkweg E9A von Ratzeburg nach Altwarp (OutdoorHandbuch)

Karte & Anfahrt

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die DatenschutzerklÀrung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Ostsee Urlaub buchen