Immobilienkauf in Dänemark – Ein Umfassender Leitfaden

Ferienhaus Dänemark
Ferienhaus in Dänemark / ©vvoennyy/depositphotos.com

Dänemark als Land mit seiner dänischen Ostsee, ist ein Land mit idyllischer Landschaft und einer reichen Kultur und auch ein attraktives Ziel für Immobilienkäufer. Dieser Artikel bietet einen detaillierten Überblick über die rechtlichen Rahmenbedingungen, die für den Erwerb von Wohn- und Ferienimmobilien in Dänemark relevant sind. Unser Ziel ist es, Ihnen fundierte Informationen zu bieten, um den Immobilienkauf in Dänemark zu einem reibungslosen und erfolgreichen Unterfangen zu machen.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Rechtliche Grundlagen des Immobilienerwerbs

Liegenschaftsgesetz und seine Bestimmungen

Das dänische Liegenschaftsgesetz (lov om erhvervelse af fast ejendom) bildet die Basis für den Erwerb von Immobilien. Es definiert die Kriterien, unter denen Immobilien von Nicht-Dänen erworben werden können. Insbesondere stellt es klar, dass Personen mit festem Wohnsitz in Dänemark oder solche, die mindestens fünf Jahre im Land gelebt haben, Immobilien ohne besondere Genehmigung erwerben dürfen.

Besonderheiten für EU-Bürger

EU-Bürger, die in Dänemark arbeiten oder eine selbständige Tätigkeit ausüben möchten, genießen bestimmte Erleichterungen beim Immobilienerwerb. Diese Regelungen spiegeln die Grundsätze der Arbeitnehmerfreizügigkeit und Niederlassungsfreiheit innerhalb der EU wider.

Sonderregelungen für Sommerhäuser

Das Sommerhausgesetz regelt speziell den Erwerb von Sommerhäusern. Es legt fest, dass Sommerhäuser in der Regel nicht als Ganzjahreswohnsitze genutzt werden dürfen und eine gewerbliche Nutzung ohne Genehmigung untersagt ist. Für Nicht-Dänen ist der Erwerb eines Sommerhauses in den meisten Fällen genehmigungspflichtig.


Genehmigungsfreier und genehmigungspflichtiger Erwerb

Voraussetzungen für den genehmigungsfreien Erwerb

Um Immobilien in Dänemark ohne Genehmigung erwerben zu können, müssen bestimmte Voraussetzungen erfüllt sein. Dazu gehören ein fester Wohnsitz in Dänemark oder eine vorherige Wohnsitzdauer von mindestens fünf Jahren.

Genehmigungspflichtiger Erwerb

Falls die oben genannten Bedingungen nicht erfüllt sind, ist eine Genehmigung für den Immobilienerwerb erforderlich. Diese wird von der Civilstyrelsen des dänischen Justizministeriums erteilt und ist in der Regel von einer konkreten Beurteilung des Einzelfalls abhängig.

Wichtige Schritte beim Immobilienkauf

Überprüfung des Kaufvertrags

Der Kaufvertrag ist das zentrale Dokument beim Immobilienerwerb. In Dänemark wird dieser vom Immobilienmakler des Verkäufers erstellt. Es ist unerlässlich, den Vertrag sorgfältig zu prüfen, bevor er unterzeichnet wird. Er enthält wichtige Details wie Kaufpreis, Übergabedatum und Bedingungen.

Notwendige Dokumente und Berichte

Zur Absicherung des Kaufs sollten folgende Dokumente und Berichte eingeholt und geprüft werden:

  • <Kaufvertrag
  • Grundbuchauszug
  • Dienstbarkeiten
  • Tankzertifikat (bei vergrabenen Öltanks)
  • Zustandsbericht
  • Prüfbericht zu Elektroinstallationen
  • Energieeffizienzklasse
  • Bescheinigung über Bodenkontamination
  • Datenbericht zur Immobilie

Relevante Ministerien und Behörden

Für die Genehmigung des Immobilienerwerbs sind das dänische Justizministerium und das Umweltministerium zuständig. Diese Ministerien bewerten die Anträge und erteilen Genehmigungen basierend auf den gesetzlichen Bestimmungen und individuellen Umständen.

Rechtliche Beratung und Unterstützung

Es wird empfohlen, einen qualifizierten Rechtsanwalt zu konsultieren, um den Prozess des Immobilienerwerbs in Dänemark zu navigieren. Deutschsprachige Anwälte und Kanzleien in Dänemark können dabei wertvolle Unterstützung bieten.

Sanktionen bei Regelverstößen

Bei Zuwiderhandlung gegen die gesetzlichen Bestimmungen können Strafen wie Zwangsgelder oder Geldbußen verhängt werden. Dies unterstreicht die Wichtigkeit, alle rechtlichen Anforderungen sorgfältig zu beachten.

Fazit

Der Erwerb von Immobilien in Dänemark kann eine lohnende Investition sein, erfordert jedoch eine sorgfältige Beachtung der rechtlichen Rahmenbedingungen. Durch die Inanspruchnahme professioneller Beratung und die genaue Kenntnis der geltenden Gesetze kann der Prozess des Immobilienerwerbs in Dänemark erfolgreich und reibungslos gestaltet werden.

Siehe auch: Immobilienerwerb an der Polnischen Ostsee

Hat dir die Information geholfen?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 4.8 / 5. Anzahl Bewertungen: 33

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Es tut uns leid, dass der Beitrag für dich nicht hilfreich war!

Lasse uns diesen Beitrag verbessern!

Wie können wir diesen Beitrag verbessern?