┬┤

baltic-sea Baltic Sea Commission

CRPM-Ostseekommission

Die Ostsee-Kommission (Baltic Sea Commission) ist eine der sechs geografischen Kommissionen, die das R├╝ckgrat der Conference of Peripheral Maritime Regions of Europe (CPMR) bilden.┬áDie 1996 gegr├╝ndete Baltic Sea Commission bringt rund 25 Regionen aus sechs Staaten der Europ├Ąischen Union und dar├╝ber hinaus zusammen.

Original hei├čt es:┬áDie┬áBaltic Sea Commission ist eine internationale, unabh├Ąngige Organisation der Regionen auf subnationaler Ebene im Ostseeraum.

Die Ostsee-Kommission ist ein wichtiges Forum f├╝r konstruktive Debatten und den Austausch bew├Ąhrter Verfahren zu gemeinsamen Fragen und Anliegen im Ostseeraum. Die Kommission leistet einen aktiven Beitrag zu den ├ťberlegungen der CPMR und zur Vorbereitung ihrer politischen Positionen, w├Ąhrend sie gleichzeitig t├Ątig ist als “Think Tank” und als Lobby f├╝r die Regionen rund um die Ostsee.

Die Baltic Sea Commission unterst├╝tzt zusammen mit ihren Mitgliedsregionen die Hauptziele der EU-Strategie f├╝r den Ostseeraum und setzt sich f├╝r eine st├Ąrkere Einbeziehung regionaler Interessengruppen in die Steuerung und Umsetzung der EU-Strategie des Ostseeraums ein.

Aktuelles von der Baltic Sea Commission

Das┬áExekutivkomitee der┬áOstseekommission, das von der Region Podlaskie veranstaltet wurde,┬átrat am 25. und 26. September in Bialystok (Polen) zusammen, um die EU-Politik und die laufenden Aktivit├Ąten zu er├Ârtern.

Unter dem Vorsitz des neu gew├Ąhlten Pr├Ąsidenten der Ostseekommission, Herrn Jari Nahkanen, bot die Sitzung des Exekutivausschusses die Gelegenheit, die aktuelle Entwicklung der EU-Politik zu diskutieren, die f├╝r die Ostseegebiete relevant ist.

Im Mittelpunkt der Diskussionen standen die Verhandlungen ├╝ber den EU-Haushalt und die Koh├Ąsionspolitik nach 2020 sowie die EU-Verkehrspolitik, die CEF II.

Dar├╝ber hinaus gab es Aktualisierungen zu den j├╝ngsten Arbeiten der BSC-Arbeitsgruppen zu Verkehr, maritimen Angelegenheiten und erneuerbaren Energien sowie zu Projekten, mit denen die Ostseekommission verbunden ist.

Das Treffen bot auch die Gelegenheit, mehr ├╝ber die Priorit├Ąten der EU f├╝r die Region Podlaskie zu erfahren.

Marschall Jerzy Leszczy┼äski betonte die entscheidende Rolle der Koh├Ąsionspolitik f├╝r die Entwicklung der Region Podlaskie und forderte eine starke Koh├Ąsionspolitik nach 2020.┬áEr sagte, dass “eine starke Europ├Ąische Union einen starken sozialen, wirtschaftlichen und territorialen Zusammenhalt erfordert”.

Schlie├člich nahmen Mitglieder des Exekutivkomitees an der hochrangigen Konferenz ├╝ber Via-Carpathia in Anwesenheit polnischer Vertreter auf regionaler und nationaler Ebene teil.

Unter dem Vorsitz des Vizepr├Ąsidenten der Ostseekommission, Cezary Cieslukoski, betonten die BSC-Mitgliedsregionen, dass es f├╝r die Region Podlaskie von strategischer Bedeutung ist, den Korridor Via-Carpathia weiter zu entwickeln und den Ostseeraum mit dem S├╝den Europas weiter zu verbinden.

Mehr Informationen auf: https://cpmr-baltic.org/

Ostsee Urlaub buchen

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars ( ├ś 5,00 von 5)