Mutter/Vater-Kind-Kur an der Ostsee

Mutter mit Kind an der Ostsee


Einfach ankommen, aufatmen und entspannen, das alles können Sie bei einer Mutter-Kind-Kur in den Ostseeregionen erleben. Natürlich können auch Väter mit Ihren Kindern auf eine Kur fahren. Hier können Sie den Alltagsstress Zuhause lassen, sich mal voll auf sich und Ihr Kind konzentrieren und sich gemeinsam erholen. Erleben Sie in den zahlreichen Ostsee Kliniken eine besondere Nähe zum Meer und zu gesunden Wäldern und sanfter Wildnis. Die heilklimatischen Vorzüge des milden, allergenarmen Reizklimas des Ostseewassers finden ihre perfekte Ergänzung aus den unterschiedlichen Mitarbeitern wie Medizinern, Psychologen und Therapeuten. Ihr gesundheitliches - und allgemeines - Befinden und dessen Verbesserung steht in den Kliniken an erster Stelle und bildet die Grundlage des Handelns des fürsorglichen Personals.

Was ist eine Mutter-Kind oder Vater-Kind-Kur?

Es ist eine stationäre medizinische Behandlung die dafür da ist bestehende Gesundheitsstörungen (z. B. ein Erschöpfungssyndrom oder eine stressbedingte Überlastung), die beispielsweise durch familiäre Belastungen eingetreten sind zu mindern. Durch so eine Kur können Sie auch neue Impulse für Ihren Familienalltag bekommen. Das freundliche Personal kann Ihnen hilfreiche Tipps und Anleitungen, um mit verschiedenen Problemen, wie Ängsten und Doppelbelastungen umgehen zu können geben. Nutzen Sie eine solche Kur um sich zu stärken und Ihren Alltag besser bewältigen zu können.

Wann ist eine Kur zu empfehlen?

Eine Mutter-Kind-Kur oder Vater-Kind-Kur eignet sich besonders für Eltern die sich durch Ihren Alltag sehr gestresst, überfordert und erschöpft fühlen. Dazu kommen individuelle Belastungen wie beispielsweise eine Trennung, chronische Erkrankungen der Kinder, Probleme in der Erziehung oder andere psychische Belastungen.

Was kann eine solche Kur erreichen?

Die Kur kann Gesundheitsstörungen wie eine stressbedingte Überlastung oder Überforderung vermindern. Sie bekommen Hilfe und Tipps wie Sie Ihren Alltag besser bewältigen können. In einer Kur haben Sie verschiedene Möglichkeiten Hilfe zu bekommen, gemeinsam werden mit Ihnen Lösungen erarbeitet. Sie können pädagogische und psychologische Hilfestellungen bei der Kur erhalten. Beziehungen zu Ihren Kindern verbessern.

Wie lange dauert eine Mutter/Vater-Kind-Kur?

Ein Kuraufenthalt dauert in der Regel drei Wochen und kann alle vier Jahre neu beantragt werden.

Wo und Wie muss ich eine Kur beantragen?

Eine Kur können Sie bei Ihrer Krankenkasse beantragen. Bei Ihrer Krankenkasse erhalten Sie auch die nötigen Unterlagen und Informationen die Sie dafür benötigen, mit diesen Unterlagen gehen Sie einmal zu Ihrem Hausarzt und für Ihr Kind zum Kinderarzt.

Was sind die Kosten für eine Kur?

Alle gesetzlichen Krankenkassen übernehmen die Kosten für eine solche Kur in voller Höhe, nur die gesetzlich geregelte Zuzahlung von 10,00 € pro Kalendertag müssen Erwachsene entrichten. Kinder sind von dieser Zuzahlung befreit.

Können meine Kinder auch zu Hause bleiben?

Für die Gesundheit der Eltern kann es besser sein die Kinder zu Hause zu lassen aber natürlich können Sie Ihre Kinder bis zum 12. Lebensjahr auch mitnehmen, in Ausnahmefällen sogar bis zum 14. Lebensjahr.

Welches Alter ist für eine Mutter/Vater-Kind-Kur bei Kindern sinnvoll?

Es empfiehlt sich Kinder ab 3 Jahren erst mit auf eine Kur zunehmen da es den kleineren Kindern schwerer fällt sich mit den vielen Eindrücken einer Kureinrichtung einzugewöhnen.

Kann ich mit meinem Kind in den Schulferien fahren?

Während der Schulferien sind die meisten Kureinrichtungen sehr voll, falls Sie in den Ferien fahren möchten lohnt es sich wenn Sie sich so zeitig wie möglich anmelden um einen Platz zu bekommen. Es gibt aber auch Einrichtungen die während der Schulzeit auch Schulunterricht mit Ihren Kindern unterrichten sodass die Kinder keinen Schulstoff verpassen.

Mutter/Vater-Kind-Kur zu welcher Jahreszeit?

Eine Mutter/Vater-Kind-Kur können Sie zu jeder Jahreszeit antreten. Egal ob im Frühling, Sommer, Herbst oder Winter jede Jahreszeit hat seine eigenen Vorzüge.

Muss ich für eine Mutter/Vater-Kind-Kur Urlaub nehmen?

Nach § 10 Bundesurlaubsgesetz erfolgt für Maßnahmen der medizinischen Vorsorge und Rehabilitation keine Anrechnung von Urlaubstagen. Das heißt Sie müssen für Ihre Kur bei Ihrem Arbeitgeber also keinen Urlaub beantragen.

Welche Kureinrichtungen gibt es an der Ostsee?

Vorschläge für Mutter/Vater-Kind-Kureinrichtungen:

  • Klinik Sellin, Mutter/Vater & Kind Klinik
    Kurweg 1, 18586 Sellin
    Tel: 038303 90-0
  • Mutter-Kind-Klinik Maria Meeresstern
    Steiluferallee 1-4, 23669 Timmendorfer Strand
    Tel: 04503 89040
  • Klinik Ostseedeich, Mutter/Vater & Kind Klinik
    Deichweg 1, 23743 Grömitz
    Tel: 04562 2530
  • Mutter - Kind - Kurklinik Miramar
    5 Südstrand, Südstrand, 23775 Großenbrode
    Tel: 04367 7180
  • AOK Klinik
    Hafenstraße 1, 18556 Wiek
    Tel: 038391 720
  • Mutter-Kind-Klinik
    Strandstraße 20, 18586 Baabe
    Tel: 038303 8860
  • ASB Mutter-Kind-Therapiezentrum
    Strandstraße 22, 18181 Graal-Müritz
    Tel: 038206 74100
  • Ostseeklinik Poel GmbH & Co. KG
    Schwarzer Busch 1, 23999 Insel Poel
    Tel: 038425 220
  • Mutter/-Vater-Kind-Fachklinik Seefrieden
    Dahmeshöved 20, 23747 Dahme
    Tel: 04364 470250
  • Kurzentrum Soziales Genesungswerk Pelzerhaken (Ostsee) e.V.
    Strandallee 1, 23730 Neustadt in Holstein
    Tel: 04561 71070

Letzte Aktualisierung am 21.10.2019 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Ostsee Urlaub buchen
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars ( Ø 4,80 von 5)